Veranstaltungsberichte

Präsentation des Buches "Europe as a project"

von Silke Schmitt

Vorstellung des von Studenten der "Scuola Sinderesi" verfassten Werks.

In Zusammenarbeit mit der Pontificia Università Gregoriana und der Fondazione Sinderesi.

Der Kern der europäischen Werte ist die Würde des Menschen – so der Tenor der Diskussion im Rahmen der Buchvorstellung „Europe as a Project“ am Montag in der Päpstlichen Universität Gregoriana. Der Leitspruch „Einheit in Vielfalt“ sei von großer Bedeutung und müsse verteidigt werden, so Dr. Hans-Gert Pöttering, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments und Beauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Europäische Angelegenheiten. Das christliche Menschenbild verbinde Selbstbewusstsein und Demut: „Lasst uns selbstbewusst sein! Europa ist nicht das Paradies auf Erden, aber immerhin der bessere Teil der Welt“, so Dr. Pöttering.
Der ehemalige Präsident des Europäischen Parlamentes, Dr. Hans-Gert Pöttering, diskutierte gemeinsam mit dem aktuellen Präsidenten des Europäischen Parlamentes, Dr. David Sassoli und Mons. Mariano Crociata, Vize-Präsident der COMECE und von Bischof von Latina im Rahmen der Buchvorstellung der Gruppe Sinderesi. An der „Scuola Sinderesi“ nehmen junge Erwachsene teil, die sich in ihrer Freizeit mit sozialethischen Fragestellungen und Zukunftsthemen auseinandersetzen und. In diesem Jahr hat sich die Gruppe mit der Zukunft Europas beschäftigt.
Der Präsident des Europäischen Parlamentes, Dr. David Sassoli, wies darauf hin, dass man bereits viele Schritte in der EU vorangegangen sei. Dennoch habe man noch einen weiten Weg vor sich: „Die Demokratie ist ein zerbrechliches System. Um Entscheidungen zu treffen, brauchen wir Konsens. Wenn Egoismus zu Nationalismus wird, dann hindert uns das, weiter nach vorne zu gehen“, so Dr. Sassoli.
Eine Ressource für Europa kann hingegen nach Einschätzung von Mons. Mariano Crociata, Vize-Präsident der COMECE, die Religionsvielfalt sein. Papst Franziskus lade uns alle als moralische Instanz des öffentlichen Lebens dazu ein, den Dialog zu fördern. Im Sinne von Charles Taylor müsse man äußert vorsichtig sein, wenn man von Säkularisierung spreche, so Mons. Crociata.
Im Rahmen der Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Päpstlichen Universität Gregoriana und dem Centro Alberto Hurtado haben die Teilnehmer der „Scuola Sinderesi“ ihre Publikation vorgestellt, die von der Konrad-Adenauer-Stiftung gefördert wird. Namhafte Experten, u.a. der Generalsekretär des Europäischen Parlaments, Klaus Welle, haben an dem Buch mitgewirkt:


https://www.store.rubbettinoeditore.it/europe-as-a-project.html

 

Ansprechpartner

Silke Schmitt

Silke Schmitt bild

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Silke.Schmitt@kas.de +39 06 6880-9281 +39 06 6880-6359

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.