Veranstaltungsberichte

Radikalisierung verhindern, Alternativen finden

von Jan Middelberg
Wenn Jugendliche auf „Abwege“ geraten
Am 9. Juni 2018 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen Lehrer und pädagogisches Personal zum Workshop: „Umgang mit Radikalisierungstendenzen“ ein. Sarah Bunk vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sowie der Islam- und Sozialwissenschaftler Dr. Götz Nordbruch referierten über die verschiedenen Stufen der Radikalisierung und gaben Ratschläge, um der Radikalisierung entgegenzuwirken.

Da, laut Bunk, die Anwerbeaktionen der islamistischen Szene auf immer jüngere Opfer abzielen, sei es entscheidend, gerade diese Gruppe mit Präventionsarbeit zu unterstützen und sie gegebenenfalls zu „deradikalisieren“.

Nordbruch gab zu bedenken, dass Muslime zu häufig auf ihre Religion reduziert werden. Es sei wichtig, ihnen zu zeigen, dass sie mehr sind als „nur“ Angehörige eines Glaubens, sondern auch beispielsweise Schüler, Bremer oder auch Fußballer. Zudem sei es wichtig, Gelassenheit walten zu lassen und Alternativen zur Radikalisierung aufzuzeigen.

Von Marcus Oberstedt und Jan Middelberg

Ansprechpartner

Dr. Ralf Altenhof

Dr

Landesbeauftragter für Bremen und Leiter des Politischen Bildungsforums Bremen

ralf.altenhof@kas.de +49 421 163009-0 +49 421 163009-9
Gütesiegel

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.