Veranstaltungsberichte

Schüler im Archiv

von Oliver Salten

70 Gymnasiasten informieren sich über Arbeitsweise und Aufgaben des Archivs

Am 28. Juni 2017 veranstaltete das Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP) bereits zum zweiten Mal den Projekttag „Schüler im Archiv“. Über 70 Schüler aus drei Gymnasien aus Bonn und Umgebung waren dazu eingeladen, sich über die Arbeitsweise und die Aufgaben des Archivs zu informieren. Anschließend wurden in vier Lerngruppen die Themenbereiche Europäische Integration, Sicherheitspolitik und Bundeswehr, Deutsch-Französische Freundschaft sowie Minderheitenpolitik in Deutschland anhand von Originaldokumenten selbstständig von den Schülern bearbeitet und abschließend präsentiert.

Zu Beginn erläuterte der Leiter der Hauptabteilung Wissenschaftliche Dienste/ACDP, Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters, die Funktionsweise des ACDP. Sehr anschaulich erklärte er den Weg der Unterlagen von der Akquise über die archivalische Bearbeitung und Verzeichnung bis zu ihrer Endlagerung in den Archivkellern. Prof. Küsters betonte mit großem Nachdruck die Bedeutung des ACDP für die Geschichte der CDU und ihrer Repräsentanten sowie für die zeithistorische Forschung.

Im Rahmen eines Rundgangs führten diverse Mitarbeiter die Schüler anschließend durch das Archivmagazin, das Plakat- und das Medienarchiv. Anhand von Beispielen wurde ihnen dort die Vielfalt der Tätigkeiten in einem Archiv nahe gebracht. Allein die reinen Zahlen, die den Umfang des ACDP bemessen – 17 Regalkilometer Akten, mehr als 1000 Nachlässe, etwa 22 000 Plakate -, beeindruckten viele. Im Rahmen von Einführung und Rundgang sollte den Schülern jedoch vor allem bewusst werden, was mit den Dokumenten passiert, die in ein Archiv abgegeben werden, so die Leiterin der Abteilung Schriftgutarchiv, Dr. Angela Keller-Kühne.

Schließlich blieb noch genügend Zeit für die Schüler, in den Lerngruppen unter Anleitung von Lehrern und Mitarbeitern des ACDP Originaldokumente zu lesen, historisch einzuordnen und zu interpretieren. Dr. Susanne Thimann-Verhey, Lehrerin am Franziskus-Gymnasium auf der Insel Nonnenwerth, die bereits zum zweiten Mal an dem Projekttag teilnahm, zeigte sich begeistert von der Möglichkeit, mit Originalen zu arbeiten, und die Vielfalt, die das Archiv biete, den Schülern nahe zu bringen.

Mit großer Motivation kamen die Schüler während ihrer Arbeit zu Ergebnissen, die sie anschließend allen Anwesenden anhand von selbst gestalteten Plakaten oder Präsentationen vorstellten. Zum Abschluss dankte Prof. Küsters allen Teilnehmern und Mitarbeitern für ihr großes Engagement und zeigte sich davon überzeugt, dass auch 2018 wieder ein solcher Projekttag stattfinden werde.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland