Veranstaltungsberichte

Tag der Demokratie

Tag der Demokratie - Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern über den Stand der Demokratie
Im Jahr 2007 haben die Vereinten Nationen den 15. September zum Tag der Demokratie erklärt. Dieser internationale Feiertag der Freiheit soll den Menschen als Andenken an die Zerbrechlichkeit unserer demokratischen Ordnung dienen. Der 15. September jeden Jahres soll die Menschen an die Prinzipien unserer Demokratie in einer geordneten Welt besinnen.

Das Hermann-Ehlers-Bildungsforum der KAS nahm diesen Jahrestag als Anlass, um in zeitlicher Nähe eine Diskussionsveranstaltungen zur Demokratie zu organisieren. Und um mit den Bürgerinnen und Bürgern über ihr Verständnis der Demokratie in Austausch zu treten.

Die Bürgerinnen und Bürger wurden dabei von unseren Tagungsassistenten aufgefordert in einen Dialog zu treten. Einerseits wurde das Interesse der Passanten durch ein Board geweckt, auf welchem die Möglichkeit bestand, ihre Meinung über verschiedene populäre Parteien öffentlich zur Schau zu stellen. Um die kundgegebene Meinung wurde im Anschluss dann debattiert. Andererseits gewannen die Assistenten das Interesse der Bürgerinnen und Bürger durch aktive Interaktion mit den Menschen vor Ort. Es wurde dabei auf den Tag der Demokratie eingegangen, auf den Stand der Demokratie heute und auf Einschätzungen der Passanten.

Im Laufe der Veranstaltung zeigte sich, dass ein Großteil der Passanten davon überzeugt ist, dass die Politik die Bürger vernachlässige. Die Passanten sind der Meinung, dass Politik nicht mehr für die Bürger gemacht würde. Dabei wurden die von den Bürgern als zu hoch empfundenen Diäten der Politiker kritisch betrachtet. Auch sonstige finanzielle Aspekte wie Pension und Büropauschalen wurde von Passanten als unfair gesehen. Besonders Lobbyismus schien bei den Bürgerinnen und Bürgern eine Korrumption der Demokratie darzustellen und wurde von den Passanten mit Korruption gleichgesetzt. Es fiel bei der jugendlichen Zielgruppe im Gespräch ein immer größeres Unverständnis für Politik auf.



Text verfasst von: Yakup Gülec
Text veröffentlicht von: Esther Hildebrand
Ansprechpartner

Dr. jur. Stefan Gehrold

Dr. jur

Leiter des Hermann-Ehlers-Bildungsforums Weser-Ems

stefan.gehrold@kas.de +49 441 2051 799-0 +49 441 2051 799-9
Ansprechpartner

Ingrid Pabst

Ingrid Pabst bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Ingrid.Pabst@kas.de +49 441 2051 799-0 +49 441 2051 799-9
Ansprechpartner

Esther Hildebrand

Esther Hildebrand

Studentische Hilfskraft

esther.hildebrand@kas.de 0441/2051799-1

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Oldenburg