Veranstaltungsberichte

Training «Freie Informationsbeschaffung» in Astana und Ust-Kamenogorsk

Am 15. Und 16. November hat die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kasachstan in Zusammenarbeit mit der NGO «Legal Media Center» ein Training zum Thema «Freie Informationsbeschaffung» organisiert.

Der Leiter der KAS in Kasachstan, Thomas Helm, eröffnete die Veranstaltungen mit einem Grußwort in beiden Städten. Claus Dreckmann, Ressortleiter «Kultur&Salon» beim Magazin BUNTE, erläutete die Grundlagen der Rechte und Grenzen des Informationszugangs für Journalisten in Deutschland. Danach wurde dieses Thema mit den Veröffentlichungsrechten Informationen fortgesetzt. Diana Okremova, Direktorin des «Legal Media Centers», und Gulmira Birzhanova, Juristin des «Legal Media Centers», haben verschiedene Komponenten des «e-Government», sowie eine Reihe von Gesetzen der Republik Kasachstan in Bezug auf den Informationszugang, Gemeinderäte, unter Berücksichtigung bestimmter Rechtsfälle im eine Workshop mit den Teilnehmern erarbeitet.

Das Training wurde von Journalisten, NGO-Vertretern, Studenten, die Journalismus studieren, unabhängigen Bloggern besucht und das Publikum hatte Gelegenheit, verschiedene praktische und interaktive Aufgaben durchzuführen.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Kasachstan Kasachstan