Veranstaltungsberichte

Unlocking the Economic and Financial value of Telecom Sector in Lebanon

Am 4. März 2019 veranstaltete die Lebanese Forces Partei in Kooperation mit dem Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Beirut und dem Middle Eastern Institute for Research and Strategic Studies (MEIRSS) einen geschlossenen Round Table zum Thema „Unlocking the Economic and Financial value of Telecom Sector in Lebanon”. Der Round Table war die dritte Veranstaltung einer Serie von Workshops, welche sich mit den Herausforderungen der libanesischen Wirtschaft und des Finanzsektors auseinandersetzen. Der Round Table fand unter Schirmherrschaft des Stellvertretenden Premierministers, Herrn Ghassan Hasbani, im Hilton Metropolitan Hotel in Sin El Fil, Beirut statt. Unter den Teilnehmern befanden sich Minister, Parlamentarier, Vertreter der Lebanese Forces, Journalisten und Experten des Telekommunikationssektors. Die Veranstaltung bot den Teilnehmern die Gelegenheit, detaillierte Informationen zur Thematik zu vermitteln und sich über verschiedene Reformansätze auszutauschen.

Der Round Table teilte sich inhaltlich in vier Abschnitte. Referenten tauschten sich mit den Teilnehmern zu den Themen der gegenwärtigen Struktur des Telekommunikationssektors im Libanon, der Auswirkung von Regulationen sowie über die Effektivität des Gesetzes 431 und die Zukunft des Sektors und dessen Wert für internationale Akteure aus.

In seiner Rede betonte Vize-Premierminister Ghassan Hasbani die herausragende Bedeutung des Telekommunikationssektors für die Entwicklung der libanesischen Wirtschaft. Die Politik müsse den Ausbau des Sektors als Chance für Emerging Technologies, E-Governance, Smart Cities, Online-handel, Bildung und digitale Medien erkennen. Unter der effizienten Aufsicht der öffentlichen Hand sollten Investitionen in Zukunft aus der Privatwirtschaft kommen. Angesichts des rückgängigen Anteils an der Gesamtwirtschaft von 16% in 2012 auf 12% in 2017 seien umfassende Reformen und Investitionen in den Telekommunikationssektor notwendig, um diesen zugunsten der libanesischen Wirtschaft, der Staatskasse und der libanesischen Bevölkerung zu gestalten.

Dr. Malte Gaier stimmte Herrn Hasbani zu und unterstrich die Bedeutung schneller und umfassender Investitionen in Telekommunikationssektor. Nur mithilfe von Investitionen und angemessenen Strukturreformen könne die libanesische Gesellschaft von der digitalen Revolution in vollem Umfang profitieren. Die Entwicklung des Telekommunikations- und Informationssektors sei auch für die Wirtschaft mit enormen Chancen verbunden: Angesichts der hohen Anzahl IT-geschulter, weltoffener und mehrsprachiger Fachkräfte im Libanon könne das Land eine Vorreiterrolle in der Region übernehmen. Um dieses Ziel zu erreichen müssten allerdings notwendige wirtschaftliche Reformen umgesetzt und angemessene Regulationen implementiert werden.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung bedankt sich bei allen Teilnehmern des Round Tables für Ihre reichhaltigen Beiträge.

Die Beiträge des dritten Workshops werden den Reformvorschlägen hinzugefügt, welche im Rahmen einer abschließenden Konferenz von den Lebanese Forces vorgestellt werden.

Teilen

Ansprechpartner

Dr. Malte Gaier

Dr

Leiter des Auslandsbüros Libanon

Malte.Gaier@kas.de +961 1 388 095/6

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Libanon

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.