Veranstaltungsberichte

Ziemiak ist "Aufsteiger des Jahres"

KAS-Mitglied erhält Politikaward

KAS-Mitglied und Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschlands, Paul Ziemiak, ist als "Aufsteiger des Jahres" mit dem renommierten Politikaward ausgezeichnet worden.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen würdigte in ihrer Laudatio auf Paul Ziemiak den bisherigen Werdegang des "Aufsteigers des Jahres“. Die Jury begründete ihre Wahl so: "Paul Ziemiak ist eines der jüngsten der derzeit bekannter werdenden Gesichter auf dem bundespolitischen Parkett und vor den Fernsehkameras. Seit mehr als drei Jahren führt er erfolgreich den größten politischen Nachwuchsverband, die Junge Union Deutschlands. Nach seiner Wahl in den Deutschen Bundestag hat er immer wieder eingefordert, die Wahlverluste der Union selbstkritisch zu analysieren."

Der Politikaward wird seit 2003 jährlich vom Magazin politik&kommunikation vergeben. Preisträger der vergangenen Jahre waren u. a. der Ehrenvorsitzende der KAS Bernhard Vogel, Ursula von der Leyen, Hans-Dietrich Genscher und Heiner Geißler.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung war in diesem Jahr zusammen mit der Agentur stories unlimited in der Kategorie "Gesellschaftliche Kampagne" für ihre Kampagne rund um Konrad Adenauers 50. Todestag nominiert.

Teilen

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland