Veranstaltungsberichte

2018

30 Jahre Plebiszit: Welche Bedeutung hat die Volksabstimmung für das heutige Chile?

von Ann-Kathrin Beck

Das Plebiszit zu einer weiteren Amtszeit des von Augusto Pinochet am 5. Oktober 1988 markierte den Anfang vom Ende der Diktatur in Chile. Vor dem Hintergrund des 30. Jahrestages lud die Konrad-Adenauer-Stiftung zu einem Fachgespräch mit Vertretern der Christdemokratischen Partei Chiles (PDC) und dem Auswärtigen Amt ein. Die Gäste erläuterten, wie sich Chile in den dreißig Jahren nach der Volksabstimmung verändert hat und inwieweit das Plebiszit für die Gegenwart in Chile noch von Bedeutung ist. Außerdem gaben sie einen Ausblick auf die innen- und außenpolitischen Herausforderungen, denen sich das Land heute zu stellen hat.
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

2019

Kolumbien zwischen Friedensprozess, Sicherheitsproblemen und Organisierter Kriminalität

Bericht zur Kolumbienreise des Promotionskollegs "Sicherheit und Entwicklung im 21. Jahrhundert" vom 27. Oktober bis 4. November 2018
Spätestens seit der Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC-Guerilla im September 2016 gilt die „älteste Demokratie Lateinamerikas“ als besonderes Beispiel für eine friedliche Konfliktlösung. Zwar wird Kolumbien in vielen, insbesondere medialen, Berichten als post-Konflikt-Gesellschaft bezeichnet. Nach genauerer Beobachtung wird allerdings klar, dass nur von einer post-Abkommens-Gesellschaft die Rede sein kann. Kolumbien steht, trotz dieses ersten grundlegenden Schrittes bei der Bewältigung des jahrzehntelangen Konfliktes, nach wie vor vor erheblichen Herausforderungen.
Julian Bolivar

2018

Kulturgeschichten mit Senthuran Varatharajah und Vivian Perkovic

von Kristina Devine

„Es gibt nicht den Trost eines Zuhauses“, sagte Senthuran Varatharajah über seinen Roman „Vor der Zunahme der Zeichen“. Mit Moderatorin Vivian Perkovic sprach der Schriftsteller bei kulturgeschichten über den Zusammenhang von Sprache und Migration in seinem 2016 erschienenen Debütroman.
KAS/Tobias Bott

2018

Digitalisierung in China

von Tobias Bott

Trierer China-Gespräche
Experten diskutierten bei den Trierer China-Gesprächen über Herausforderungen und Chancen der Volksrepublik

2018

Plattformökonomie und Haftung für digitale Güter als Regulierungsaufgabe

von Matthias Schäfer

KAS-BDI-Talk
Der Bundesverband der deutschen Industrie und die Konrad-Adenauer-Stiftung haben einen „KAS-BDI-Talk“ zu aktuellen rechtspolitischen Fragestellungen an der Schnittstelle zur Wirtschaftspolitik ins Leben begründet.
Stefan Stahlberg / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

2019

3. Expertengespräche des Promotionskollegs Soziale Marktwirtschaft u.a. mit Roland Koch

Nach zwei Konferenzen in Berlin und Athen traf sich das Promotionskolleg Soziale Marktwirtschaft nun auch zum dritten Expertengespräch in Frankfurt am Main. Die Promovierenden, die von der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt werden, präsentierten in den Räumen der Fraport AG direkt am Flughafen ihre Dissertationsvorhaben und kamen zu ihren Themen mit Fachleuten aus verschiedenen Bereichen zusammen – mit dem Ziel, keine „rein akademische Diskussion“ zu führen, sondern einen Beitrag zum wirtschaftspolitischen Diskurs in Deutschland zu leisten, betont Dr. Susanna Schmidt, Leiterin der Begabtenförderung der Adenauer-Stiftung.
Juliane Liebers

2018

„Die Verfassung zum Sprechen bringen“

von Stefan Stahlberg

Andreas Voßkuhle und Norbert Lammert beim Auftakt der Berliner Rechtspolitischen Konferenz über das Grundgesetz und das Bundesverfassungsgericht
Nächstes Jahr wird das Grundgesetz 70 Jahre alt – und seitdem sie am 24. Mai 1949 in Kraft trat, unterlag die deutsche Verfassung steter Veränderung. Bis heute hat sich der Text fast verdoppelt. Über den Wandel, die Pflege, die Grenzen und die Auslegung der Verfassung sowie die Rolle des Bundesverfassungsgerichts sprachen der Präsident des Gerichts, Professor Andreas Voßkuhle, und der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Professor Norbert Lammert, zu Beginn der Berliner Rechtspolitischen Konferenz.

2018

Besser als Google

von Tobias Fresenius

Konrad-Adenauer-Stiftung würdigt exzellenten Lokaljournalismus
Mit einem Loblied auf die Lokalzeitung hat der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Dr. Norbert Lammert, den Preisjahrgang 2017 des Deutschen Lokaljournalistenpreises gewürdigt. Gleichzeitig schlug er nachdenkliche Töne an, etwa wenn es um das Urteilsvermögen einer Gesellschaft geht, die sich individualisiert und nur noch digital informiert.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.