Verlagspublikationen

„Schaut endlich hin!“

Wie Gewalt entsteht - Bericht aus der Welt junger Immigranten
Seit dem brutalen Überfall auf einen Rentner in der Münchner U-Bahn durch zwei Jugendliche mit Migrationshintergrund steht das Thema Gewalt jugendlicher Ausländer im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Die holländische Journalistin Margalith Kleijwegt hat ein Jahr lang Jugendliche einer Amsterdamer Schule in ihrem Alltag begleitet. Dies hat sie in ihrem Buch: Schaut endlich hin! – wie Gewalt entsteht. Bericht aus der Welt junger Immigranten festgehalten.

Leseprobe

Zur Situation in Deutschland

Nachwort von Christine Henry-Huthmacher

Dieses Buch ist die journalistische Erzählung einer

Reise in den unzugänglichsten Erdteil, der existiert: die

verschlossene Welt der traditionellen muslimischen Familie

in der modernen europäischen Stadt. Ein Jahr lang

folgte Kleijwegt den Eltern einiger Schüler einer Schule

mit hohem Ausländeranteil, in einem Amsterdamer

Problemviertel, in dem auch Mohammed Bouyeri, der

Mörder von Theo van Gogh, aufgewachsen ist.“ Das

schreibt der niederländische Schriftsteller Geert Mak, selber

Autor eines Buches über den Mord an Theo van Gogh

über dieses Buch. mehr...

Über diese Reihe

Zu aktuellen und zeitgeschichtlichen politischen Themen veröffentlicht die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Publikationen in renommierten Verlagen. Ein besonderer Stellenwert kommt hierbei der seit dem Jahr 2000 erscheinenden Taschenbuchreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung im Herder Verlag zu.

Bestellinformationen

Bitte bestellen Sie diese Bücher über den Buchhandel oder direkt beim Herder-Verlag (s. Link "Zum Thema")

ISBN

978-3-451-29823-3