Verlagspublikationen

Was eint Europa?

von Günter Buchstab, Rudolf Uertz

Christentum und kulturelle Identität

Autoren aus Ländern der EU behandeln das Verhältnis von Religion und Politik, Kirche und Staat, säkularer Gesellschaft und weltanschaulicher staatlicher Neutralität in Vergangenheit und Gegenwart wie auch die Bedeutung von Zivilreligion in Europa und in den Vereinigten Staaten von Amerika. Ihre Beiträge versuchen eine Antwort zu geben auf die Frage „Was eint Europa?” Das Buch ist im Handel erhältlich.

INHALT

Einführung
Günter Buchstab
7
Historische und rechtliche Betrachtungen zur Religion und Religionspolitik
Staat, Kirchen und Religionsgesellschaften
Rudolf Lill
36
Die Säkularität des Staates und die religiösen Werthaltungen des Bürgers
Otto Depenheuer
56
Christentum und Europa– die Perspektive des kanonischen Rechts
Markus Graulich
72
Religion und Staat-Kirche-Beziehungen in den europäischen Ländern
Deutschland
Gottfried Küenzlen
96
Belgien
Emiel Lamberts
122
Niederlande
Gerard J. M. van Wissen
140
Frankreich
Jean-Paul Willaime
161
Italien
Sergio Belardinelli
212
Spanien
Mariano Delgado
223
Tschechien
Petr Fiala
251
Slowakei
Ol’ga Gyarfášová
269
Polen
Remigiusz Soban´ski
283
Schweden und die nordischen Länder
Yvonne Maria Werner
306
Ungarn
Zoltán Balog
335
Griechenland
Vasilios N. Makrides
353
Religion und Politik – Zur Frage kultureller Identität
Europa–USA: Religionspolitische Aspekte im Vergleich
Manfred Brocker
382
Christentum und säkulares Gemeinwesen
Rudolf Uertz
394
Literaturauswahl414
Abkürzungsverzeichnis422
Autorenverzeichnis424
Ansprechpartner

Dr. Michael Borchard

Dr

Hauptabteilungsleiter Wissenschaftliche Dienste/Archiv für Christlich-Demokratische Politik

Michael.Borchard@kas.de +49 30 26996-3581 +49 30 26996-53581

Über diese Reihe

Zu aktuellen und zeitgeschichtlichen politischen Themen veröffentlicht die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Publikationen in renommierten Verlagen. Ein besonderer Stellenwert kommt hierbei der seit dem Jahr 2000 erscheinenden Taschenbuchreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung im Herder Verlag zu.

Bestellinformationen

Bitte bestellen Sie diese Bücher über den Buchhandel oder direkt beim Herder-Verlag (s. Link "Zum Thema")

Herausgeber

Uertz, Rudolf

verlag

Herder Verlag

ISBN

978-3-451-29737-3

erscheinungsort

Freiburg Deutschland

seitenzahl

430

preis

16,00