Thông cáo

KAS-Newsletter April 3|2016

Aus dem Inhalt: Nachhaltigkeitswende – Deutschland auf dem Weg zum Pionierland?, Digitale Revolution – Perspektiven für Arbeitnehmer, Unternehmen und Märkte, Die Zukunft des Dorfes – Visionäre, ihre Ideen und Erfolgsgeschichten, Israel und die Europäische Union, Ein schwieriges Beziehungsgeflecht?, Selbstportrait mit Flusspferd, Leipzig liest- Lesen Sie mit, Themenspeicher Zukunft. Open Space Veranstaltung, Wohin führt Polens europäischer Weg?, Das Menschenbild in Judentum, Christentum und Islam, Reiseführer Cadenabbia und der Comer See, Christen unter Druck, Open Data. Die wichtigsten Fakten

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

soeben ist die zweite, vollständig überarbeitete Auflage unseres beliebten Reiseführers „Cadenabbia und der Comer See“ erschienen. Das reich bebilderte Buch macht Lust auf den Comer See und einen Besuch der Villa La Collina. Mehr erfahren Sie weiter unten in der Rubrik „Neuerscheinungen“ und natürlich online.

Außerdem in dieser Ausgabe: unsere „Transformationskonferenzen 2016“. Ziel der drei Veranstaltungen ist es, die Transformationskräfte der Gegenwart in den Fokus zu rücken, um den Wandel als Chance zur Stärkung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu begreifen und den Mut zur Veränderung zu stärken.

Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern fröhliche Ostern.

Mit besten Grüßen

Elisabeth Enders

Redaktion Newsletter

-----

Die Transformationskonferenzen 2016

Ist die Agenda 2030 eine Antwort auf die aktuelle Flüchtlingskrise? Was und wie werden wir in Zukunft arbeiten? Welche Fähigkeiten fordert die Digitalisierung? Was braucht es, damit sich ländliche Regionen positiv entwickeln und die Lebensqualität gesichert ist? Wie vernetzen sich Gemeinden in Deutschland, europaweit und global? Transformationsprozesse müssen gestaltet werden. Daher laden wir Sie herzlich ein, gemeinsam diese Fragen und viele mehr zu ergründen.

Nachhaltigkeitswende – Deutschland auf dem Weg zum Pionierland?

26. April 2016, Kalkscheune in Berlin

Im letzten Jahr verabschiedete die UN-Vollversammlung die „Agenda 2030“, deren Kern die weltweit gültigen Ziele für nachhaltige Entwicklung sind. Drei zentrale Bedingungen wurden definiert: Jedes der Ziele muss ökologisch, sozial und ökonomisch verträglich umgesetzt werden. Lassen Sie uns herausfinden, wie Deutschland seiner Rolle als Vorreiter und Gestalter einer nachhaltigen Welt-Zukunftspolitik gerecht wird und wie wir gemeinsam mit unseren Partnern in aller Welt die globalen Nachhaltigkeitsziele umsetzen können.

Winfried Weck | Winfried.Weck@kas.de

Das Programm lesen und anmelden

Digitale Revolution – Perspektiven für Arbeitnehmer, Unternehmen und Märkte

3. Mai 2016 im Industriemuseum Oberhausen

Roboter, Drohnen, 3D-Drucker – neue Technologien haben Einzug in die Produktionshallen unserer Unternehmen gehalten. Im Einsatz von Maschinen liegen riesige Potentiale. Und gleichzeitig treibt uns die Sorge um die Position des Individuums, wenn Maschinen immer schneller und präziser werden, sich selbst optimieren können und dabei kein Gehalt und keinen Schlaf fordern. Fachkonferenz mit dem Oberbürgermeister der Stadt Oberhausen Daniel Schranz

Eva Rindfleisch | Eva.Rindfleisch@kas.de

Programm und Anmeldung

Die Zukunft des Dorfes – Visionäre, ihre Ideen und Erfolgsgeschichten

12. Mai 2016, Gutshof Rethmar in Sehnde, nahe Hannover

Das Programm der Konferenz und den Link zur Anmeldung erhalten Sie in der nächsten Ausgabe des Newsletters Ende April.

Jörg Jäger |kas-niedersachsen@kas.de

-----

Israel

Israel und die Europäische Union. Nationale Sicherheit und regionale Stabilität

3. Mai 2016 in Brüssel

Im Mittelpunkt der Debatte stehen die Sicherheitsgefährdungen durch Terrorismus und die instabile Lage im Nahen Osten. Ein besonderer Fokus wird dabei auf den Konfliktzonen in Grenzregionen sowie den Auswirkungen des Terrors auf die Gesellschaft liegen. Politiker und Sicherheitsexperten wollen gemeinsame Bedrohungen der EU und Israel identifizieren und sich über Lösungsansätzen austauschen. Teilnehmen werden u.a. Federica Mogherini, Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, und Stefanie Babst, amtierende stellvertretende Generalsekretärin für Public Diplomacy, NATO.

Tina Mercep |Tina.Mercep@kas.de

weitere Informationen

Ein schwieriges Beziehungsgeflecht?

Die neue Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung zu den Beziehungen zwischen den USA, Israel, den Palästinensischen Gebieten und Deutschland basiert auf umfänglichen repräsentativen Umfragen. Wichtiges Ergebnis ist u.a. die hohe Sympathie, die Deutschland bei allen Akteuren genießt. Hierbei spielt nicht zuletzt die Flüchtlingspolitik eine Rolle.

Mehr zur Umfrage und den Ergebnissen erfahren

-----

Literatur

Selbstportrait mit Flusspferd

14. April 2016 in Berlin

Die Geschichte einer Trennung, einer Liebe und eines Flusspferds: Arno Geiger, Literaturpreisträger der Adenauer-Stiftung 2011, erzählt von der Schwierigkeit des Erwachsenwerdens. Ein Roman über die Suche nach einem Platz in der Welt. Lesung und anschließendes Gespräch mit Signierstunde aus der Reihe „Literatur und Identität“.

Christian Schleicher |Christian.Schleicher@kas.de

Anmeldung und weitere Informationen

Buchmesse: Leipzig liest – Lesen Sie mit

Michael Braun, unser Literaturexperte, gibt Leseempfehlungen zu Neuerscheinungen des Frühjahrs: „Das Mädchen mit dem Fingerhut“ von Michael Köhlmeier erzählt die Geschichte der sechsjährigen Yiza, die als Fremde in einer mitteleuropäischen Stadt auf der Straße lebt. Die Parabel über gute Absichten und gutes Handeln, zeige, so Braun, dass Integration eine Aufgabe ist, die damit zu tun habe, den Geschichten der Menschen zuzuhören. Und sie zu erzählen.

Mehr zu den Neuerscheinungen aus Politik und Gesellschaft erfahren

-----

Aktivitäten in Deutschland

Themenspeicher Zukunft. Open Space Veranstaltung

14. April in Hamburg

Wie werden Macht, Einfluss und Hierarchie in Zukunft verhandelt? Wie viel Ungleichheit verträgt die Gesellschaft? Wann bringen Menschen sich ein? Diskutieren Sie diese und andere Fragen offen mit uns. Bringen Sie gerne eigene Anliegen und Ideen mit, um sie mit anderen weiterzuentwickeln. Wir bieten Ihnen den Rahmen, den Open Space, in dem Sie sich selbstbestimmt und selbstorganisiert einbringen. Open Space ist eine weltweit erfolgreich eingesetzte Methode, um komplexe Fragestellungen zu bearbeiten. Als Veranstalter hoffen wir, dadurch neue Impulse für unsere politische Bildungsarbeit zu erhalten.

Andreas Klein | Andreas.Klein@kas.de

weitere Informationen

Wohin führt Polens europäischer Weg? – Der Machtwechsel und seine Bedeutung

19. April 2016 in Hannover

Welche Bedeutung hat der Wahlsieg der polnischen PiS-Partei im innenpolitischen und europäischen Kontext? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit dem WDR-Journalisten Ulrich Adrian und Politikwissenschaftlern aus Polen und Deutschland.

Johanna Chowaniec | Johanna.Chowaniec@kas.de

Programm und Anmeldung

Das Menschenbild in Judentum, Christentum und Islam

25. April 2016 in Berlin

Repräsentanten der drei Glaubensrichtungen setzen sich mit der Frage der Bedeutung von Freiheit und Menschenrechten des Individuums in ihrer Religion auseinander. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Berliner Stiftungswoche zum Menschenbild im Juden-, Christentum und im Islam statt.

Rita Schorpp | Rita.Schorpp@kas.de

Programm und Anmeldung unter

-----

Neuerscheinungen in Deutschland

Cadenabbia und der Comer See

Der erste Teil des Buches erzählt die Geschichte des Sees, schildert Konrad Adenauers Aufenthalte in Cadenabbia, lässt Zeitzeugen zu Wort kommen und bietet Informationen über die Villa La Collina. Der zweite Teil blättert die vielfältigen touristischen Reize des Comer Sees auf: die Stadt Como, prunkvolle Villen und hübsche Dörfer u. v. m. Sechs Wanderungen führen zu jahrhundertealten Stätten und eröffnen wundervolle Ausblicke. Auf Wiedersehen in Cadenabbia!

Leseproben, tolle Fotos und ein Bestellformular finden Sie online. Oder Sie bestellen per E-Mail an:

Elisabeth Enders | Elisabeth.Enders@kas.de

www.kas.de/reisefuehrer

Christen unter Druck? Das Menschenrecht auf Religionsfreiheit ist nicht verhandelbar

Mehr als 70 Prozent der Weltbevölkerung lebt in Ländern, in denen die Religionsfreiheit eingeschränkt wird - und Christen sind am stärksten betroffen. Der Beitrag stellt die Frage, ob und wie sehr Christen in ihrem Grundrecht auf freie Ausübung ihres Glaubens unter Druck geraten (Analysen und Argumente 202|2016).

Das Papier lesen und herunterladen

Open Data. Die wichtigsten Fakten zu offenen Daten

Wie können offene Daten sinnvoll genutzt werden? Die Stadt Bonn macht es vor: Auf der Plattform opendata.bonn.de bietet sie viele Informationen, die Eltern helfen können, den richtigen Kindergarten für den Nachwuchs auszusuchen. Auf dieses und andere Szenarien geht die Broschüre ein. Sie erläutert außerdem die Grundlagen und Umsetzung von Open Data.

Die Publikation lesen und herunterladen (PDF)

-----

μερίδιο

về loạt bài này


thông tin đặt hàng


nhà phát hành

Michael Thielen, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland