Skaleneffekte

(Englisch: economies of scale). Positive Skaleneffekte zeigen sich, wenn ein vermehrter Einsatz von Produktionsfaktoren zu

einer überproportionalen Steigerung des Produktionsergebnisses führt. Damit verteilen sich die

Gesamtkosten auf eine relativ stärker gewachsene Produktionsmenge, und damit sinken die

Stückkosten. Hierin liegt die ökonomische Begründung für die vielfach gegebene

Vorteilhaftigkeit von Massenproduktion und das Streben nach Betriebsgröße.