Hội thảo

Deutschland und Polen - Eine wechselhafte Beziehung

Bildungsfahrt nach Krakau, in die Gedenkstätte Auschwitz und nach Breslau

Chi tiết

Polen und Deutschland verbindet eine lange Geschichte. Während die deutsche Besatzung in Polen als Tiefpunkt der bilateralen Beziehungen zählt, findet seit dem Ende des Kalten Krieges ein reger politischer, gesellschaftlicher und ökonomischer Austausch statt. Doch Streitpunkte wie die erhobene Forderung nach Reparationszahlungen an den polnischen Staat und das Verhältnis der derzeitigen polnischen Regierung zur Europäischen Union trüben die gelebte europäische Solidarität zwischen Deutschland und Polen. Was verbindet und trennt uns? Wie gestalten sich die deutsch-polnischen Beziehungen im 21. Jahrhundert? Wie kann sich der Einzelne einbringen? Wie hat Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine das deutsch-polnische Verhältnis beeinflusst?

 

Für unsere Hybrid- und Präsenzveranstaltungen gilt ab sofort die 3G-Regel (geimpft, genesen oder negativ getestet). Bitte bringen Sie Ihre entsprechenden Dokumente sowie den Personalausweis mit. Die Hygienehinweise am Veranstaltungsort sind zu beachten. Informieren Sie sich bitte bezüglich der aktuellen Corona-Maßnahmen auf unserer Homepage oder im zuständigen Tagungsbüro. Wir weisen zudem darauf hin, dass die Teilnehmerzahl vor Ort begrenzt ist und wir nur angemeldete Personen berücksichtigen können!  Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Wir bitten um Anmeldungen bis zum 15. Juli 2022.

 

Teilnehmerbeitrag:

350,00 € im Einzelzimmer und 300 Euro pro Personen im Doppelzimmer (inklusive Übernachtung und Verpflegung)

chương trình

Freitag, 12. August 2022

bis 09.00 Uhr

Anreise

ZOB Magdeburg, Konrad-Adenauer-Platz, 39104 Magdeburg

 

09.00 – 17.45 Uhr

Fahrt nach Krakau

Begrüßung

 

„Frieden und Krieg - Nachbarn für 1000 Jahre“

Teil der Filmreihe/Filmdokumentation „Die Deutschen und die Polen - Geschichte einer Nachbarschaft“

 

(mit Lunchpaketen)

 

17.45 Uhr

Ankunft im Hotel und Check-In

Hotel Mercure Krakow Stare Miasto (Pawia 18/B, 31-154 Kraków, Telefonnummer: +48 12 225 11 11)

 

18.15 – 19.30 Uhr

Abendessen

 

 

Samstag,

13. August 2022

08.00 – 09.00 Uhr

Frühstück

 

09.00 – 09.15 Uhr

Gang in die Krakauer Innenstadt

 

09.15 – 11.45 Uhr

Krakau als Spiegel der polnischen Geschichte –

Historische und gesellschaftliche Stadtführung

Monika Mazanek

Stadtführerin Krakau

 

Treffpunkt am Denkmal „Barbakan Krakowski“ ( Basztowa, 30-547 Kraków)

Ende der Stadtführung vor der Alten Synagoge (ul. Szeroka 24, 31053 Kraków, Telefonnummer: +48 12 422 09 62)

 

11.45 – 12.00 Uhr

Gang zum Restaurant

 

12.00 – 13.00 Uhr

Mittagessen im Restaurant Ester

Szeroka 20, 31-053 Kraków, Telefonnummer: + 48 12 427 58 75

 

13.20 – 14.30 Uhr

„Die Geschichte und Kultur der Juden in Krakau“ -

Individuelle Besichtigung der Synagoge

ul. Szeroka 24, 31053 Kraków, Telefonnummer: +48 12 422 09 62

 

14.30 – 15.00 Uhr

Fahrt zum Hotel

Hotel Mercure Krakow Stare Miasto (Pawia 18/B, 31-154 Kraków, Telefonnummer: +48 12 225 11 11)

 

15.00 – 17.00 Uhr

 Deutschland und Polen -

 Eine wechselhafte Beziehung

 Vortrag und Gespräch

 Dr. Claus Heimes  

 Institutsleiter Goethe-Institut Krakau

 

16.00 Uhr

Mit Kaffee und Kuchen

 

18.00 – 19.00 Uhr

Abendessen im Hotel

 

19.00 – 22.00 Uhr

„Schindlers Liste“

Fakultative Filmvorführung

 

 

Sonntag, 14. August 2022

07.00 – 08.00 Uhr

Frühstück

 

08.00 – 09.45 Uhr

Fahrt zum KZ Auschwitz I (Stammlager)

Więźniów Oświęcimia 20, 32-603 Oświęcim,

Telefonnummer: +48338448000

 

09.50 Uhr

Ankunft auf dem Parkplatz

 

10.15 – 12.00 Uhr

Führung durch das KZ Auschwitz I (Stammlager)

Bozkine Kremarczyk

Gedenkstätte Auschwitz

 

Kotoolzigugh Narolu

Gedenkstätte Auschwitz

 

12.00 – 12.30 Uhr

Pause (Lunchpakete) und Fahrt zum KZ Auschwitz II (Vernichtungslager Birkenau)

Ofiar Faszyzmu 12, 32-600 Brzezinka, Telefonnummer: +48 33 844 80 96

 

12.30 – 14.00 Uhr

Führung durch das Vernichtungslager Birkenau

Bozkine Krenarczyk

Gedenkstätte Auschwitz

 

Kotoolzigugh Narolu

Gedenkstätte Auschwitz

 

14.00 – 14.20 Uhr

Fahrt zum „Restaurant by the Museum”

 

14.20 – 15.20 Uhr

Mittagessen

Restaurant by the museum (Więźniów Oświęcimia 20, 32-600 Oświęcim, Telefonnummer: +48 33 843 26 32)

 

15.20 – 17.00 Uhr

Fahrt nach Krakau

Wer ein Menschenleben rettet, rettet die ganze Welt“

Gespräch

Alexandra Mehnert

Moritz Lüttich

Tagungsleiter

 

17.00 – 18.30 Uhr

Individuelle Besichtigung des jüdischen Viertels

 

18.30 – 19.00 Uhr

Fahrt ins Hotel

Hotel Mercure Krakow Stare Miasto (Pawia 18/B, 31-154 Kraków, Telefonnummer: +48 12 225 11 11)

 

19.00 – 20.00 Uhr

Abendessen im Hotel

 

 

Montag, 15. August 2022

07.00 – 08.00 Uhr

Frühstück und Check-Out

 

08.00 – 12.00 Uhr

Fahrt nach Breslau

 

„Breslau – 1000 Jahre in der Mitte Europas“

4. Teil der Dokumentationsreihe „Die Deutschen und die Polen - Geschichte einer Nachbarschaft“

 

12.00 – 12.30 Uhr

Ankunft im Hotel

Hotel Scandic Wroclaw (Piłsudskiego 53-57, Wroclaw,

Telefonnummer: +48 71 7870000)

 

12.30 – 13.30 Uhr

Mittagessen im Hotel

 

13.40 Uhr

Treff vor dem Hotel

 

13.45 – 16.45 Uhr

Politische, historische und gesellschaftliche Stadtführung durch die Hauptstadt Niederschlesiens

Paweł Borowski

Best City Tours

 

Abholung vom Hotel

Ende der Stadtführung vor dem Hotel

 

16.45 – 18.00 Uhr

Kaffeepause (auf Selbstzahlerbasis)

 

18.00  – 19.00 Uhr

Abendessen im Hotel

 

19.00 – 20.00 Uhr

Krieg in der Ukraine –

Rücken Polen und Deutschland durch Putins Angriffskrieg näher zusammen?

Pfr. Karol Długosz

Pfarrer der St. Christophori-Kirche Breslau

 

 

Dienstag, 16. August 2022

08.00 – 09.00 Uhr

Frühstück

 

09.00 – ca. 15.00 Uhr

Rückfahrt nach Magdeburg

(mit Lunchpaketen)

 

Ca. 15.00 Uhr (abhängig vom Verkehrsaufkommen)

Ankunft in Magdeburg, ZOB Magdeburg, Konrad-Adenauer-Platz, 39104 Magdeburg

 

Verabschiedung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Alexandra Mehnert

Moritz Lüttich

Tagungsleiter

 

 

Konzeption/

Tagungsleiter:

Alexandra Mehnert

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

 

Moritz Lüttich

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

 

Tagungsassistenz:

Daniel Sagradov

 

Teilnehmerbeitrag:

DZ 300 Euro pro Person,

EZ 350 Euro  (inklusive Übernachtung und Verpflegung)

 

Organisation:

Anja Gutsche

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Franckestraße 1, 39104 Magdeburg

 

T +49 391 / 52088-7101

F +49 391 / 520887121

anja.gutsche@kas.de

 

Veranstaltungsstätte:

Krakau, Gedenkstätte Auschwitz, Breslau

 

Feedback:

alexandra.mehnert@kas.de

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB’s)

für Veranstaltungen des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

Seminaranmeldung und Zahlungshinweis

Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Wir bestätigen die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs. Bitte überweisen Sie den Tagungsbeitrag unter Angabe der Veranstaltungsnummer und des Teilnehmernamens. Der Tagungsbeitrag muss 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unserem Konto gutgeschrieben sein. Wird der Tagungsbeitrag nicht innerhalb dieser Frist gezahlt, verfällt der Anspruch auf Teilnahme. Anfallende Reisekosten werden von der Konrad-Adenauer-Stiftung nicht übernommen.

 

Tagungsbeitrag

Es wird ein Tagungsbeitrag pro Person von 350,00 € im Einzelzimmer und 300 Euro pro Personen im Doppelzimmer erhoben. Er beinhaltet die komplette Bildungsreise, die Unterkunft und die im Programm ausgewiesenen Mahlzeiten mit Ausnahme der Getränke und der Kaffeepause am 15. August 2022. Eine Nichtinanspruchnahme einzelner Seminarleistungen begründet ausdrücklich keine Ermäßigung des Teilnehmerbeitrages. Fahrtkosten und Parkgebühren werden nicht erstattet.

 

Anmeldung und Rechnungsstellung

Anmeldungen mit der Bitte um Rechnungsstellung sind grundsätzlich nur durch die Handlungsbevollmächtigten von Unternehmen für die Mitarbeiter/innen möglich. Für Privatpersonen werden keine Rechnungen ausgestellt. Eine Rechnungstellung ist nur vor Bezahlung möglich.

 

Seminarstornierung

Sollte Ihnen die Teilnahme trotz einer verbindlichen Anmeldung nicht möglich sein, benachrichtigen Sie bitte umgehend schriftlich die in Ihrem Programm ausgewiesenen Ansprechpartner per E-Mail oder Fax unter Angabe der Veranstaltungsnummer und der Thematik.

Die genauen Stornierungsfristen entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf unserer Webseite www.kas.de/sachsen-anhalt.

Die Konrad Adenauer Stiftung behält sich Programmänderungen vor.

 

Bild- und Filmmaterial

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Mit der Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Sollten Sie mit der Aufnahme und der Veröffentlichung von Bildern Ihrer Person nicht einverstanden sein, bitten wir um unmittelbare Mitteilung beim Gästeservice zu Beginn der Veranstaltung. Ihnen werden dann gesonderte Plätze zugewiesen.

 

Unterkunft und Verpflegung

Sofern im Programm nicht anderes vermerkt, enthält der Teilnehmerbeitrag Unterkunft und Verpflegung. Die Unterkunft erfolgt in ausgesuchten Tagungsstätten und Hotels, in der Regel im Einzelzimmer. Bei unserer Verpflegung handelt es sich um eine Vollpension, weitere Leistungen entnehmen Sie bitte dem Seminarprogramm.

 

Zertifizierung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung trägt das Zertifikat audit berufundfamilie von der berufundfamilie gmbH. Der Politischen Bildung wurde das Zertifikat des Gütesiegelverbundes Weiterbildung für die Einführung des Qualitätsmanagements verliehen.

 

Datenschutz

Persönliche Daten werden nach Datenschutz-Vorschriften verarbeitet. Dabei handeln wir in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Dieser Nutzung stimmen Sie hiermit ausdrücklich zu

 

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Art. 4 DSGVO im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. verarbeitet und zur Durchführung der Veranstaltung verwendet. Informationen über Ihre Rechte finden Sie hier: https://www.kas.de/DSGVO-Veranstaltung.

 

Feedback

alexandra.mehnert@kas.de oder feedback-pb@kas.de

 

 

Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Bonn.

 

Die vollständigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie auf unserer Internetseite unter www.kas.de/sachsen-anhalt.

 

 

μερίδιο

đăng ký thêm vào lịch

địa điểm tổ chức

Krakau, Gedenkstätte Auschwitz und Breslau

loa

  • Monika Mazanek (Stadtführerin Krakau)
    • Dr. Claus Heimes (Institutsleiter Goethe-Institut Krakau)
      • Bozkine Kremarczyk (Gedenkstätte Auschwitz)
        • Kotoolzigugh Narolu (Gedenkstätte Auschwitz)
          • Paweł Borowski (Best City Tours)
            • Pfr. Karol Długosz (Pfarrer der St. Christophori-Kirche Breslau)
              tiếp xúc

              Alexandra Mehnert

              Alexandra Mehnert bild

              Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

              alexandra.mehnert@kas.de +49 391-520887-102 +49 391-520887-121
              tiếp xúc

              Moritz Lüttich

              moritz lüttich

              Referent des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

              Moritz.Luettich@kas.de +49 391-52088-7103 +49 391-520887-121
              tiếp xúc

              Anja Gutsche

              Anja Gutsche

              Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

              anja.gutsche@kas.de +49 0391-52088-7101 +49 0391-52088-7121