Discussion

AFGHANISTAN 2007 - Quo vadis?

Die KAS-Kabul lädt ein

Das Jahr 2007 wird für Afghanistan ein wichtiges und bedeutendes Jahr werden. Sicherheits- und Entwicklungspolitik stellen wichtige Pfeiler der deutschen Außenpolitik in der Region dar.

Details

Die KAS-Kabul lädt Vertreter der deutschen Entwicklungshilfeorganisationen zu einem Roundtable mit dem Titel "Afghanistan 2007 - Quo vadis?" ein, um gemeinsam die ersten sechs Monate des Jahres 2007 zu bewerten und einen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte zu werfen.

Nach dem jüngsten Selbstmordanschlag auf Bundeswehrsoldaten im Norden Afghanistans scheint sich der Parteienstreit über das weitere deutsche Engagement zu steigern. Während Links-Fraktionschef Oskar Lafontaine erneut einen Abzug der deutschen Soldaten forderte, warnte Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU), ein solcher Schritt wäre "die völlig falsche Botschaft an die Taliban". Grünen-Fraktionsvize Jürgen Trittin verteidigte die deutsche Beteiligung am ISAF-Einsatz. Zugleich machte sich für ein Ende der US-geführten "Operation Enduring Freedom" (OEF) in dem Land stark. Seit rund sechs Jahren beteiligt Deutschland sich an den beiden Afghanistan-Missionen, der UNO-geführten Schutztruppe ISAF und der Terrorbekämpfung "Operation Enduring Freedom". Im Rahmen der Isaf hat Deutschland sich vorbehalten, Soldaten nur im Norden des Landes zu stationieren. Seit einiger Zeit aber wächst der Druck der Bündnispartner, sich auch im Süden engagieren. Im März 2007 hat der Bundestag deshalb die Entsendung von sechs Tornado-Aufklärungsflugzeugen gebilligt. Die deutsche Beteiligung an der OEF-Mission ist eher symbolisch: Die Verbündeten können bis zu 100 Soldaten der KSK-Elitetruppe anfordern. Dies geschah zumindest seit dem Regierungswechsel 2005 jedoch nicht.

Zu Anfang der Veranstaltung wird Frau Dr. Maaß von der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) ein Impulsreferat zu dem Thema "Entwicklungen in Afghanistan - Perzeptionen in Deutschland" halten. Dem schließt sich ein Roundtable an. Gegen 12:00 Uhr wird ein Arbeits-Lunch angeboten, dem sich die Fortsetzung der Diskussion anschliessen wird. Die Veranstaltung wird gegen 14:30 Uhr enden. Ziel der Veranstaltung ist der generell Austausch zwischen Organisation sowie der spezielle Austausch mit Frau Dr. Maaß von der Stiftung Wissenschaft und Politik.

Add to the calendar

Venue

KAS-Kabul, Afghanistan

Speakers

  • Dr. Citha Maaß
    • Stiftung Wissenschaft und Politik
      Contact

      Dr. Babak Khalatbari

      Head of the KAS office in Pakistan

      AFGHANISTAN 2007 - Quo vadis?