Auslandsinformationen

„Darum geht zu allen Völkern“

von Tinko Weibezahl

Die Bedeutung christlicher Missionsschulen für Elitenbildung in Afrika

Im Verlauf der Unabhängigkeitsbestrebungen afrikanischer Staaten um 1960 nahm die Weltöffentlichkeit zum ersten Mal Notiz von einer Generation afrikanischer Politiker, die aus dem Schatten jahrzehntelanger kolonialer Herrschaft trat, um sich an die theoretische und praktische Gestaltung postkolonialer Gesellschaften zu machen. Alle – ohne Ausnahme – waren in christlichen Missionsschulen ausgebildet worden.