Auslandsinformationen

Das Verhältnis von katholischer Kirche und Staat in Mexiko

von Hubert Gehring , Markus-Liborius Hermann
Nähe und Distanz
Nach einem jahrhundertelang problematischen Verhältnis zwischen Staat und katholischer Kirche in Mexiko, das nach 1854 unter anderem zur strikten Trennung beider und zur Abschaffung fundamentaler Kirchenrechte im Bereich des Grundeigentums und des liturgischen Lebens geführt hat, ist die Kirche heute erneut eine moralische Autorität im Lande, wenngleich ihr auch der Weg zu Macht und Einfluss früherer Zeiten verbaut ist.