Auslandsinformationen

Kenia: Auf der Suche nach einem Wahlsieger

von Wolfgang Ahner-Tönnis
Mit dem Friedensabkommen von Anfang 2008 wurde das Morden und Vertreiben gestoppt, das Kenia nach seinen jüngsten Präsidentschafts-, Parlaments- und Komunalwahlen vom Vorjahr erleben musste, als Oppositionsführer Odinga als Sieger ermittelt worden war, Amtsinhaber Kibaki ein Eingeständnis seiner Niederlage allerdings verweigert hatte.