Auslandsinformationen

Kooperation unter Antagonisten

von Gidon Windecker, Peter Sendrowicz

Das komplexe Verhältnis der Golf-Staaten zu Iran

Die Wahl Hassan Rouhanis zum iranischen Staatspräsidenten 2013 und die angebahnte Einigung Irans mit den E3+3 im Nuklearstreit stellten eine Zäsur im arabisch-iranischen Verhältnis dar. Es ist an der Zeit für den Golf-Kooperationsrat, sich auf eine gemeinsame Linie im Umgang mit Iran zu einigen ‒ eine Herausforderung angesichts nationaler Partikularinteressen der Golf-Staaten und den divergierenden Signalen, die von den regionalen Großmächten USA und Saudi-Arabien ausgehen.