Auslandsinformationen 2/2008


Dimitri Medwedjew – Präsident auf Abruf oder ebenbürtiger Nachfolger Putins? / Russland - ein zuverlässiger Energiepartner Europas? / Zwischen Überfluss und Engpässen: Brasiliens Energiesektor in Bewegung / Wende in Pakistan? / Wirtschaftsmacht in der Diaspora?

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Inhalt

  • Editorial

    Das Schlagwort der Globalisierung erfasst vielfältige Prozesse. Ein Phänomen ist die Entgrenzung der staatlichen Ordnungsaufgaben sowie der Institutionen und Regeln des sozialen Zusammenlebens. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie das Gemeinwohl, verstanden als das "gemeinsame Gut" einer Gesellschaft, bestimmt und international verwirklicht werden kann.

    von Gerhard Wahlers

  • Dimitri Medwedjew – Präsident auf Abruf oder ebenbürtiger Nachfolger Putins?

    An der Wahl Dimitri Medwedjews zum Nachfolger des russischen Präsidenten Wladimir Putin ist nicht zu zweifeln. Zu fragen ist jedoch, wie und in welcher Amtsfunktion der scheidende Kreml-Chef sich Macht und Einfluss zu sichern gedenkt unter dem von ihm aufgebauten Medwedjew, der zwar nicht der Gruppe früherer Militärs und Geheimdienstler angehört, der Putin jedoch unbedingt loyal gegenübersteht.Kreml-Führers verbunden werden.

    von Marc Oprach

  • Russland - ein zuverlässiger Energiepartner Europas?

    Russlands neue Rolle als Großmacht stützt sich nicht zuletzt auf die „harten Zahlen“ im Energiebereich des Landes - eine Entwicklung, die in Europa und Deutschland nicht ohne Sorge verfolgt wird und die Frage aufwirft, ob Moskau denn auf lange Sicht willens und in der Lage ist, die Energiesicherheit der Europäer zu gewährleisten.

    von Heinrich Schwabecher

  • Zwischen Überfluss und Engpässen: Brasiliens Energiesektor in Bewegung

    Der wachsende Stromverbrauch, aber auch die jüngsten Versorgungskrisen drängen Brasilien, die Frage der langfristigen Sicherheit seines Energiebezugs zu klären. Der Bau von Großstaudämmen, die Ausbeutung neuer Öl- und Gasfelder, die Produktion von Äthanol, die Wiederaufnahme des Atomprogramms und die Nutzung von Wind- und Solarkraft sind Teile eines Energieprogramms, dessen Realisierung dem Land nicht zuletzt auch den wirtschaftlichen Durchbruch bringen könnte.

    von Henning Suhr

  • Wende in Pakistan?

    Die Herrschaft des pakistanischen Präsidenten Pervez Musharraf scheint dem Ende zuzugehen: Die Entlassung des geachteten Richters Chaudhry, die Ereignisse um die „Rote Moschee“ in Islamabad, die sich anschließenden Selbstmordanschläge, aber auch die lange unaufgeklärten Umstände der Ermordung Benazir Bhuttos etwa haben den Verfall der Autorität des Generals forciert und dem politischen Wechsel in Pakistan den Weg bereitet. Ereignisse im Vorwahljahr, Wahlvorbereitung, Wahlergebnisse, Ausblick

    von Babak Khalatbari

  • Wirtschaftsmacht in der Diaspora?

    Seit dem Ende des Kaiserreichs sind Chinesen aus ihrer Heimat emigriert - in die Länder des südostasiatischen Raums, aber auch in die USA und nach Kanada - und haben es im Ausland zu neuer, oft beachtlicher Prosperität gebracht. Heute stellen die Überseechinesen, die stets engen Kontakt zu Familie, Clan und Ursprungsregion gehalten haben, einen wesentlichen Motor beim Aufstieg der VR China zur Weltmacht dar. Überseechinesen zwischen Diskriminierung und ökonomischem Erfolg

    von Jochen Kleining

Über diese Reihe

Die Auslandsinformationen (Ai) der Konrad-Adenauer-Stiftung sind eine Zeitschrift für internationale Fragen, Außenpolitik und Entwicklungszusammenarbeit. Sie haben das Ziel, einen Teil der im Zusammenhang mit der Auslandsarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung gesammelten Informationen der Öffentlichkeit bzw. Fachöffentlichkeit in Deutschland zugänglich zu machen.

Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Jahresregister 2015 (PDF)

Bestellinformationen

Die Auslandsinformationen (Ai) erscheinen viermal im Jahr. Der Einzelheftpreis beträgt 10,- € zzgl. Porto. Im Abonnement günstiger. Für Schüler und Studenten wird ein Sonderrabatt gewährt. Für weitere Informationen und Bestellungen wenden Sie sich bitte an:

auslandsinformationen@kas.de

Newsletter

Wenn Sie kostenlos per E-Mail über das Erscheinen neuer Ausgaben und Beiträge informiert werden möchten, wenden Sie sich bitte an:

auslandsinformationen@kas.de

Herausgeber

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Sebastian Enskat

Sebastian Enskat M.A

Teamleiter Globale Ordnung und internationale Netzwerke | Chefredakteur Auslandsinformationen (Ai)

sebastian.enskat@kas.de +49 30-26996-3383

Dr. Anja Schnabel

Dr

Redakteurin Auslandsinformationen (Ai) (in Elternzeit)

anja.schnabel@kas.de +49 (0)30-26996-3740

Samuel Krug

Samuel Krug KAS

Redakteur Auslandsinformationen (Ai)

Samuel.Krug@kas.de +49 30 26996 3818

Hanna Halfon

Hanna Halfon

Multimedia-Redakteurin Auslandsinformationen (Ai)

hanna.halfon@kas.de +49 30-26996-3846