Auslandsinformationen 9/2007


China und Lateinamerika. Eine neue transpazifische Partnerschaft? / Südkoreas Konservative wählen ihren Präsidentschaftskandidaten – Vorentscheidung für Korea? / Mythos Diversifizierung. Europa und das Erdgas des kaspischen Raums / Bessere Regierungsführung gleich mehr Wachstum. Ein Weg für Afrika / Die Lage der Farbigenin Südafrika

Inhaltsverzeichnis anzeigen

Inhalt

  • Editorial

    Der Countdown für die Olympischen Spiele in Beijing im kommenden Jahr läuft. Die Volksrepublik hat den Beginn des vorolympischen Jahres am 8. August mit einer perfekt inszenierten Feier begangen, die aus Sicht mancher Kommentatoren „in anderen Ländern schon als Eröffnungsfeier durchgegangen wäre“. Viel steht auf dem Spiel.

    von Gerhard Wahlers

  • China und Lateinamerika. Eine neue transpazifische Partnerschaft?

    Seit dem Beginn ihres Engagements in Lateinamerika nach dem Ende des Kalten Krieges haben die Chinesen - angetrieben vom Hunger nach Rohstoffen, aber auch von dem Bestreben nach globaler Durchsetzung ihrer Ein-China-Politik - ihre Beziehungen zu der Region ausgebaut und damit auch Ängste in anderen Teilen der Welt, so etwa in Washington, geschürt.

    von Jochen Kleining

  • Südkoreas Konservative wählen ihren Präsidentschaftskandidaten – Vorentscheidung für Korea?

    In einem aufwendigen, erstmalig angewandten Vorwahlverfahren, das ein Höchstmaß an parteiinterner Repräsentativität sicherzustellen suchte, wurde im August des Jahres der frühere Bürgermeister von Seoul, Lee Myung-bak, zum Kandidaten der südkoreanischen Grand National Party (GNP) für die kommenden Präsidentschaftswahlen gekürt. Gemeinsam mit der unterlegenen Kontrahentin, der Ex-Parteichefin Park Geun-hye, will Lee die südkoreanischen Konservativen Ende des Jahres zum Sieg führen.

    von Marc Ziemek

  • Mythos Diversifizierung. Europa und das Erdgas des kaspischen Raums

    Nach dem Fall der Sowjetunion haben die Erdgasvorkommen der Länder des Kaspischen Raums das Interesse zahlreicher Staaten geweckt. Das um Diversifizierung seiner Energieimporte bemühte Europa etwa baut auf Länder wie Aserbaidschan, wobei es bestrebt sein wird, die Strategie des die Energieinteressen Russlands insgesamt verwaltenden Konzerns Gazprom im Auge zu behalten. Europe and the Natural Gas from the Caspian Region

    von Roland Götz

  • Bessere Regierungsführung gleich mehr Wachstum. Ein Weg für Afrika

    Good Governance, aber auch die Verbesserung der Infrastruktur und die Neufassung der Gütertransitregelungen sind Voraussetzungen für eine nachhaltige Konsolidierung Afrikas, zu der auch Deutschland wertvolle Impulse, nicht zuletzt durch die Förderung eines trilateralen Dialogs zwischen China, der EU und Afrika, geben könnte.

    von Elizabeth Sidiropoulos, Romy Chevallier

  • Die Lage der Farbigen in Südafrika

    Auch Jahre nach dem Sturz des Apartheidregimes ist das Los der Farbigen in Südafrika besonders hart: Arbeitslosigkeit und fehlende Bildung, hohe Kriminalitätsraten und Alkoholmissbrauch kennzeichnen die Situation dieser Bevölkerungsgruppe, deren Vertreter zu Zeiten der Rassentrennung nicht weiß genug waren, heute dagegen nicht schwarz genug sind, um mit Erfolg Würde und Wohlstand für sich reklamieren zu können.

    von Martin Amberger

Über diese Reihe

Die Auslandsinformationen (Ai) der Konrad-Adenauer-Stiftung sind eine Zeitschrift für internationale Fragen, Außenpolitik und Entwicklungszusammenarbeit. Sie haben das Ziel, einen Teil der im Zusammenhang mit der Auslandsarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung gesammelten Informationen der Öffentlichkeit bzw. Fachöffentlichkeit in Deutschland zugänglich zu machen.

Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Jahresregister 2015 (PDF)

Bestellinformationen

Die Auslandsinformationen (Ai) erscheinen viermal im Jahr. Der Einzelheftpreis beträgt 10,- € zzgl. Porto. Im Abonnement günstiger. Für Schüler und Studenten wird ein Sonderrabatt gewährt. Für weitere Informationen und Bestellungen wenden Sie sich bitte an:

auslandsinformationen@kas.de

Newsletter

Wenn Sie kostenlos per E-Mail über das Erscheinen neuer Ausgaben und Beiträge informiert werden möchten, wenden Sie sich bitte an:

auslandsinformationen@kas.de

Herausgeber

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Sebastian Enskat

Sebastian Enskat M.A

Teamleiter Globale Ordnung und internationale Netzwerke | Chefredakteur Auslandsinformationen (Ai)

sebastian.enskat@kas.de +49 30-26996-3383

Dr. Anja Schnabel

Dr

Redakteurin Auslandsinformationen (Ai) (in Elternzeit)

anja.schnabel@kas.de +49 (0)30-26996-3740

Samuel Krug

Samuel Krug KAS

Redakteur Auslandsinformationen (Ai)

Samuel.Krug@kas.de +49 30 26996 3818

Hanna Halfon

Hanna Halfon

Multimedia-Redakteurin Auslandsinformationen (Ai)

hanna.halfon@kas.de +49 30-26996-3846