Berufsbegleitend Studieren

Konrad-Adenauer-Stiftung als Praxis-Partner

Eine praxisorientierte akademische Weiterbildung – das bietet ein berufsbegleitender Master an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist ein wichtiger Praxis-Partner.
 
Mehrer Seminarteilnehmer diskutieren miteinander Paulina Hildebrandt (Universität Bonn)
Die Seminare des Studiengangs sind praxisorientiert.
Der Weiterbildungsmaster Politisch-Historische Studien an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn bietet eine ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis. Dabei ist das Studium interdisziplinär angelegt und wird von Lehrstühlen der Politikwissenschaft, Geschichtswissenschaft und Medienwissenschaft gemeinsam betrieben.
So vertiefen Studierende ihr Fachwissen in den Bereichen Politik, Zeitgeschichte, Medien und Wirtschaft und erlernen wichtige methodische Kenntnisse, aber auch didaktische Expertise. In insgesamt vier Semestern kann so ein Master of Arts abgeschlossen werden, der für Praxisfelder in der Politik ausbildet.
 
Absolventen nach der Verleihung Ihrer Zeugnisse Martina Magunia (Uni versität Bonn)
Absolventen des Masters nach der feierlichen Zeugnisübergabe.
Um eine nachhaltige Theorie-Praxis-Verzahnung zu ermöglichen, ist die Konrad-Adenauer-Stiftung ein enger Kooperationspartner des Studiengangs. In Praxismodulen und Seminaren können Studierende so vom Erfahrungsreichtum der Konrad-Adenauer-Stiftung profitieren.

Interessierte können sich direkt auf der Homepage des Studiengangs informieren.
Eine Bewerbung ist bis zum 31. Oktober möglich. 

 

Teilen