Minderheiten – Vielfalt oder Problem?

Internationale Sommeruniversität an der deutsch-dänischen Grenze

Gruppenarbeit Sommeruniversität Minderheitenfrage 2019
Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentieren eine Gruppenarbeit.
Von Prof. Dr. Nils Abraham

Sind nationale Minderheiten Ausdruck von Vielfalt oder stellen sie die Politik und die Gesellschaft der Staaten eher vor Probleme und Herausforderungen?
Mit dieser zentralen Frage setzten sich vom 19. bis 25. August über 40 Studierende aus 12 Ländern im Rahmen einer internationalen Sommeruniversität auseinander – darunter auch Stipendiatinnen und Stipendiaten der Ausländerförderung der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung.
 
 
Veranstalter waren neben der Ausländerförderung des KAS die Süddänische Universität in Odense, die Universitäten Kiel, Flensburg und Marburg sowie die Dänische Zentralbibliothek in Flensburg und der Bund Deutscher Nordschleswiger, das Sprachrohr der deutschen Minderheit in Dänemark. Auch der Tagungsort, die Hochschule der dänischen Minderheit in der Bundesrepublik Deutschland, Jaruplund Højskole in der Nähe von Flensburg, spiegelte die übergreifende Thematik wider, die in einem gesamteuropäischen Kontext behandelt wurde.Neben interdisziplinär angelegten Vorträgen sowie einer Podiumsdiskussion mit politischen Vertretern der dortigen Minderheiten standen Exkursionen im Rahmen einer Gruppenarbeit zu zentralen Erinnerungsorten sowie zum Erstellen von „linguistischer Landschaften“ in der Grenzregion auf dem Programm. Dabei flossen die unterschiedlichen Perspektiven aus den Heimatländern der teilnehmenden Studierenden in die Diskussionen über den Umgang mit den neuen Minderheiten und in die Gruppenarbeiten mit ein.
   

Die Ergebnisse der Arbeiten wurden zum Abschluss der Sommeruniversität mit gedruckten Postern in der Dänischen Zentralbibliothek präsentiert. Ein Fazit: Minderheiten stellen eine Bereicherung für unsere Gesellschaft dar, doch erfordern Sie politische Einbindung und einen ständigen Prozess der Aushandlung und Kompromissfindung – auch in einer europäischen Modellregion wie Sønderjylland-Schleswig mit ihrer besonderen Geschichte.

Teilen