Veranstaltungen

Veranstaltungsberichte

„Die jüdischen Gauchos“

von Stefan Stahlberg

Eine akustische Zeitreise in das neue Leben russisch-jüdischer Emigranten in Argentinien
Alberto Gerchunoffs „Jüdische Gauchos“, begleitet von lateinamerikanischem Gitarrenspiel: Die Darbietung von Lucian Plessner in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung war kein bloßer Wechsel von Vorlesung und Gitarrenspiel. Beides griff ineinander über und wurde zu einer künstlerischen Symbiose, die die Zuhörer in eine andere Welt eintauchen ließen, weit entfernt in Zeit und Raum: Dem neuen Leben der ehemals russischen Juden, die sich seit Ende des 19. Jahrhunderts in Argentinien eine neue Heimat aufbauten.

Veranstaltungsberichte

Berlin - gestern und heute. Erinnerungskultur

von Claudia Lange

Auseinandersetzung mit der NS-Zeit
Ende Januar 2016 fand in Berlin ein für Geschichtslehrer organsiertes Seminar zum Thema Erinnerungskultur „Auseinandersetzung mit der NS-Zeit“ statt. Zahlreiche Lehrer aus ganz Deutschland folgten der Einladung der Konrad Adenauer Stiftung.

Veranstaltungsberichte

Liebe, Freundschaft und Verbrechen

Ausstellung in der Akademie zeigt verschiedene Facetten der sowjetischen Besatzung 1945-1994
Das Verhältnis zwischen den russischen Besatzern und der DDR-Bevölkerung war anfangs von Angst geprägt. Später näherten sich die Menschen einander an. Doch im Großen und Ganzen blieb es bei der verordneten Freundschaft. Eine von Freya Klier produzierte Ausstellung in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung dokumentiert jetzt viele bis dato unbekannte Einzelschicksale deutscher sowie Sowjet-Bürger.

Veranstaltungsberichte

„Die Gewalt ist hemmungsloser geworden“

von Constanze Brinckmann

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft spricht über wachsende Gewalt gegen Polizisten
Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft und seit 42 Jahren Polizist, referiert im ersten politischen Frühstücksgespräch in diesem Jahr über die zunehmende Respektlosigkeit und Gewalt gegenüber Polizisten. Allein im letzten Jahr wurden 62.000 Polizisten im Dienst Opfer von Gewalttaten. Wo liegen die Ursachen für diese beunruhigende Entwicklung? Wie können Gewalttaten gegen Polizisten verhindert werden?

Veranstaltungsberichte

„Mein Vater saß im KZ und ich sollte alliierte Bomber über Wien abschießen“

von Stefan Stahlberg

Lesung und Gespräch mit Michael Kogon
Im Rahmen des DenkTag-Projektes las Michael Kogon aus seinem Erinnerungsbuch vor und berichtete über die teils skurrile, teils dramatische Familiengeschichte.

Veranstaltungsberichte

Bundeshauptstadt Berlin

von Claudia Lange

Eine Besuchergruppe aus Gelsenkirchen war vom 21.-24.01.2016 zu Gast bei der Konrad Adenauer Stiftung in Berlin.

Veranstaltungsberichte

Fakten und Hintergründe eines üblen Machwerkes

„Mein Kampf“ - Die Karriere eines deutschen Buches
Selten hat man die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung bei einem Vortrag oder einer Buchpräsentation so voll gesehen wie am Mittwochabend. Selbst das Forum reichte nicht aus, so dass zahlreiche Gäste sich im Nachbarraum die Übertragung aus dem Forum anschauen mussten. Dieser Ansturm hatte zum einen mit dem Autor und Referenten, Sven Felix Kellerhoff, und zum anderen mit seinem aktuellen Buch „Mein Kampf. Die Karriere eines deutschen Buches“ zu tun. Nachdrücklich „entzaubert“ er darin Hitlers Machwerk „Mein Kampf“ und machte dies auch in seinem Vortrag prononciert deutlich.

Veranstaltungsberichte

„Flüchtlingsströme nach Deutschland: Herausforderungen, Chancen und Ängste“

von Christian Schleicher

Jugendpolitiktag der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung
In einem Podiumsgespräch, das den Schülern/innen Grundlagen für ihre Auseinandersetzung mit dem Thema in den sechs Workshops liefern sollte, gingen die drei Referenten auf die Flüchtlingsproblematik aus Ihrer Sicht ein.

Veranstaltungsberichte

Berlin - Ort der Politik und Geschichte

von Claudia Lange

Fachtagung für Studenten der Politik- und Sozialwissenschaften der Universität Flensburg

Veranstaltungsberichte

Mut für eigene Visionen statt "Copy and Paste"

von Constanze Brinckmann

Die Veranstaltungsreihe „Stadt der Zukunft - Zukunft der Stadt“ beschäftigt sich mit aktuellen und zukünftigen Entwicklungen für große Städte und Metropolregionen. Im voll besetzen Forum diskutierten am Donnerstagabend Birgitte Svarre, Kai Wegner MdB und Sigurd Trommer zum Thema „Die Neuerfindung der Stadt: Vorbild Kopenhagen“. Im Vordergrund der Diskussion stand nicht nur der Wandel der dänischen Hauptstadt Kopenhagen von der Autostadt hin zu einer familien- und umweltfreundlichen Fahrradstadt, sondern auch die Frage, wie sich das Erfolgsmodell auch auf andere Städte übertragen lässt.