Vortrag

"Politikverdrossenheit" - Bedeutung, Verwendung und Relevanz eines politischen Schlagwortes

Anmeldung erbeten; Eintritt frei

Details

Zu der oben genannten Vortrags- und Diskussionsveranstaltung laden wir Sie herzlich ein.

Politikverdrossenheit - wie ein Gespenst geistert dieser Begriff seit zwanzig Jahren durch die Diskussionen von Journalisten, Politikern, Staatsrechtlern und Politikwissenschaftlern. Bei näherem Hinschauen zeigt sich aber, dass er z. B. zur Analyse der politischen Einstellungen im vereinten Deutschland denkbar ungeeignet ist, weil er die subtilen Unterschiede in der Struktur und Dynamik der politischen Unterstützung verwischt, die sich hier nach der Verschmelzung zweier so unterschiedlicher politischer Kulturen beobachten lassen. Aber auch mit der besonders stark ausgeprägten Politikverdrossenheit der Deutschen im internationalen Vergleich ist es so eine Sache.

Dr. phil. Kai Arzheimer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Mainz. Seine letzte Veröffentlichung zusammen mit Prof. Jürgen Falter zum Thema "Ist der Osten wirklich rot? - Das Wahlverhalten bei der Bundestagswahl 2002 in Ost-West-Perspektive" erschien in "Das Parlament" (49/50-2002).

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

BWK Bremen, Martinistr. 25, 28195 Bremen

Referenten

  • Dr. phil. Kai Arzheimer
    Kontakt

    Reinhard Wessel

    Reinhard Wessel bild

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9