Lesung

"Westbesuch. Die geheime DDR-Reise von Helmut Kohl"

.

Details

„Der kurze Besuch bestärkte mich darin, dass wir an unserer Haltung auch gegen Widerstände festhalten müssen, die Einheit der Nation als geschichtliche Herausforderung zu sehen und für sie zu arbeiten. Wir mussten alles tun, damit sich Deutsche und Deutsche nicht weiter auseinander lebten.“ (Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl im Vorwort zum Buch).

Es hätte ein Medienereignis werden können: Erstmals besuchte ein Bundeskanzler privat die DDR. Doch die Reise blieb bis heute unbekannt. Die Presse war unerwünscht. Also besuchte der Kanzler 1988 ohne Aufsehen die DDR und gewann gerade dadurch ein ungeschminktes Bild vom Zustand im anderen Teil Deutschlands.

Die Journalisten Jan Schönfelder und Rainer Erices haben diese spektakuläre Reise rekonstruiert. Sie sprachen mit Helmut Kohl und dem ehemaligen Regierungssprecher Friedhelm Ost über ihre mitunter skurrilen Erlebnisse. Sie machten zahlreiche Zeitzeugen ausfindig, die damals dem Kanzler zufällig be-gegneten. Außerdem recherchierten sie in Helmut Kohls Stasi-Akten und bislang unbekannten SED-Papieren.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Konrad-Adenauer-Stiftung, Martinistr. 25, 28195 Bremen

Referenten

  • Jan Schönfelder und Dr. Rainer Erices
    Kontakt

    Reinhard Wessel

    Reinhard Wessel bild

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9