Vortrag

Afghanistan im Herbst 2004 - Bilanz und Ausblick

.

Details

Nach sowjetischer Besetzung, Bürgerkrieg und Talibanterror versucht jetzt die internationale Staatengemeinschaft, vor allem die NATO, Afghanistan zu stabilisieren. Wird der Versuch erfolgreich sein?

Darauf eine Antwort zu geben ist kaum jemand geeigneter als Dr. Erös. Mit mehr zwei Dutzend Auslandseinsätzen für UNO, NATO und Internationale Hilfsorganisationen u. a. in Ost-Timor, Ruanda, Vietnam, Indien, Bangladesch, Pakistan, Kosovo, Bosnien und Iran als einer der einsatzerfahrensten deutschen Offiziere. Afghanistan lernte er vor zwanzig Jahren kennen. Schon 1986, während der sowjetischen Besatzung des Landes, hat er sich für 4 Jahre von der Bundeswehr unbezahlt beurlauben lassen, um den Menschen vor Ort als Arzt zu helfen. Er lebte mit seiner Frau und vier Kindern in der Grenzstadt Peschawar. Osama Bin Laden war damals sein "Nachbar". Seine Frau gründete eine Internationale Schule, an der afghanische Flüchtlingskinder zusammen mit Kindern aus westlichen Ländern unterrichtet wurden.

1998, noch während des Talibanregimes, ging Dr. Erös erneut nach Afghanistan. Er gründete die Organisation "Kinderhilfe Afghanistan" und errichtete - ausschließlich aus privaten Spenden - seit dem 11. September 2001 über ein Dutzend Mädchenschulen und Basisgesundheitsstationen in den besonders gefährdeten und gefährlichen Ostprovinzen, weit außerhalb von Kabul. Unzählige Male war Dr. Erös seit Herbst 2001 in diesem Land und kehrte erst vor wenigen Wochen nach Deutschland zurück.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungswerk Bremen

Referenten

  • Dr. med. Reinhard Erös
    • Oberstarzt a.D.
      Kontakt

      Reinhard Wessel

      Reinhard Wessel bild

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9