Vortrag

Der Geschichte ins Gesicht sehen!

Zur Notwendigkeit einer Aufarbeitung der Vergangenheit im vereinten Deutschland

Abendveranstaltung

Details

Joachim Gauck, der ehemalige Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der DDR, kommt nach Bremen und spricht zu dem Thema:

Der Geschichte ins Gesicht sehen!

Zur Notwendigkeit einer Aufarbeitung der Vergangenheit im vereinten Deutschland

Zu diesem Vortrag (mit anschließender Diskussion) laden wir Sie herzlich ein.

Wer vor seiner Vergangenheit flieht, wird früher oder später von ihr eingeholt. Das gilt nicht minder für die historische Vergangenheitsbewältigung. Deutschland hat zwei Diktaturen erlebt, mithin genügend aufzuarbeiten. Welchen Verlauf nahm die Aufarbeitung der Vergangenheit im vereinten Deutschland? Was wurde bisher erreicht? Wo gibt es Defizite? Solche und weitere Fragen stehen zur Diskussion.

Wann:Montag, 2. März 2009, 19 Uhr

Wo:Bremen, Konrad-Adenauer-Stiftung, Martinistr. 25, 28195 Bremen

P.S.Bitte melden Sie sich an: telefonisch (Anrufbeantworter 0421-163 00 98), per Fax: 0421-163 00 99 oder Email: kas-bremen@kas.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bremen, Konrad-Adenauer-Stiftung, Martinistr. 25, 28195 Bremen

Referenten

  • Joachim Gauck

    Publikation

    Der Geschichte ins Gesicht sehen! Zur Notwendigkeit einer Aufarbeitung der Vergangenheit im vereinten Deutschland
    Jetzt lesen
    Kontakt

    Dr. Ralf Altenhof

    Dr

    Landesbeauftragter für Bremen und Leiter des Politischen Bildungsforums Bremen

    ralf.altenhof@kas.de +49 421 163009-0 +49 421 163009-9