Vortrag

Die Deutschen und die Einheit - das 15. Jahr

.

Details

Geboren 1946 in Briesen (Mark Brandenburg), arbeitete Werner E. Ablaß nach dem Schulabschluss zunächst in einer kirchlichen Einrichtung für Alten- und Behindertenbetreuung, danach im Buchhandel und ab 1973 bei der staatlichen Versicherung der DDR, bis er nach einem Antrag auf Übersiedlung in die Bundesrepublik diese Tätigkeit aufgeben musste. Von 1987 bis März 1990 leitete er ein evangelisches Feierabendheim in Camin (Mecklenburg). Die Wende katapultierte ihn in die Politik. Ab September 1989 wirkte er im Neuen Forum mit. Er war Mitbegründer der Partei des Demokratischen Aufbruchs. Er war Spitzenkandidat dieser Partei für die Volkskammerwahl im März 1990, aus der die erste demokratisch legitimierte Regierung der DDR hervorging. Unter dem Minister für Abrüstung und Verteidigung, Eppelmann, wurde er dessen Stellvertreter und Staatssekretär.

Er arbeitete bei den 2+4-Verhandlungen und dem Austritt der DDR aus dem Warschauer Pakt mit und war Verhandlungsführer der DDR für das Verteidigungsressort bei der Erarbeitung des Einigungsvertrags. Nach der Wiedervereinigung wurde er Leiter der Außenstelle des BMVg in Strausberg. Seit 1997 ist er „Beauftragter für Sonderaufgaben im Bereich der Bundeswehr in den Neuen Ländern“.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Haus Schütting, Am Markt 13, Bremen

Referenten

  • Staatsseretär a. D. Werner E. Ablaß
    Kontakt

    Reinhard Wessel

    Reinhard Wessel bild

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9