Vortrag

Die sicherheitspolitische Lage auf der koreanischen Halbinsel

.

Details

Wer geglaubt hatte, mit dem Fall des Eisernen Vorhangs 1989 würden alle kommunistischen Regimes zusammenbrechen, sieht sich eines Schlechteren belehrt. Auf der koreanischen Halbinsel kämpft einer der letzten kommunistischen Staaten ums Überleben, mit Unterdrückung nach Innen und Erpressungsversuchen nach Außen. Eine Wiedervereinigung in Frieden und Freiheit scheint in weiter Ferne zu liegen.

Oberst i. G. Dr. Dongmyung Kim, geb. 1952, studierte Germanistik/Linguistik an der Seoul/National University und Internationale Politikwissenschaft/Germanistik an der Universität Konstanz, wo er 1991 mit dem Thema "Die amerikanisch-chinesisch-japanische Zusammenarbeit in Ostasien" promovierte. In der koreanischen Armee absolvierte er nach dem Besuch der Korean Military Academy u. a. Einsätze als Batteriechef, im Generalstab, dem Verteidigungsministerium sowie im Präsidentenamt. Er war insbesondere befasst mit Fragen der Rüstungskontrolle und der nordkoreanischen Nuklearpolitik.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Haus Schütting, Am Markt 13, Bremen

Referenten

  • Oberst i. G. Dr. Dongmyung Kim
    • Verteidigungsattaché der Botschaft der Republik Korea
      Kontakt

      Reinhard Wessel

      Reinhard Wessel bild

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9