Event

Geschichte und Fußball – Fußballgeschichten

Veranstaltungsreihe anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien

in Kooperation mit dem SV Werder Bremen

Details

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, das Angenehme (Fußball) mit dem Nützlichen (Wissen über die Geschichte) zu verbinden. Verschiedene – sowohl positive (z.B. das Wunder von Bern) als auch negative (z.B. den Rassismus heutzutage) - Aspekte der Fußballgeschichte werden thematisiert und den Teilnehmern die gesellschaftspolitische Bedeutung des Sports vor Augen geführt. Die Veranstaltungsreihe setzt sich aus verschiedenen Blöcken zusammen:

1. Am 16.06.14 referiert der Historiker Christopher Beckmann an der Oberschule Findorff über das Wunder von Bern 1954 als ersten Höhepunkt der deutschen Fußballgeschichte und – wie manche sagen – als zweiten Gründungsakt der Demokratie der Bundesrepublik Deutschland. Anschließend findet eine Diskussion mit den Schülern statt. Zum Abschluss können sich die Schüler Sönke Wortmanns WM-Verfilmung „Das Wunder von Bern“ ansehen.

2. Der 25.06.14 hat den Tod von Lutz Eigendorf 1983, dem Beckenbauer des DDR-Fußballs, und die mögliche Beteiligung der Staatssicherheit der DDR zum Thema. Den Schülern der Oberschule an der Lerchenstraße wird die Dokumentation „Tod dem Verräter – der Fall Lutz Eigendorf“ von Heribert Schwan gezeigt. Danach berichtet der zuständige Staatsanwalt Dr. Hans-Jürgen Grasemann über den Vorfall und diskutiert mit den Schülern.

3. Am 02.07.14 spricht der Politologe Dr. Manuel Becker am Gymnasium der Hamburger Straße über das Sommermärchen 2006 und über die Frage, ob zwischen der Fußballweltmeisterschaft und dem Patriotismus in Deutschland ein Zusammenhang bestand und wie dies zu bewerten ist. An der Diskussion mit den Schülern beteiligt sich auch der ehemalige Werder-Spieler Thomas Wolter. Anschließend wird der Film „Deutschland. Ein Sommermärchen“ gezeigt.

4. Abschließend wird am 07.07.14 an der Oberschule Habendhausen der Rassismus in deutschen und europäischen Stadien heutzutage und die Gefahren, die damit einhergehen, thematisiert. Nach dem von der Initiative „Show Racism the Red Card e.V“ produzierten Film „Wie im falschen Film – Geschichten aus dem Fußball“ referiert der Geschäftsführer der Initiative, Andreas Hellstab, und diskutiert mit einem Fanbetreuer von Werder Bremen und den Schülern.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bremen und Bremerhaven

Kontakt

Dr. Ralf Altenhof

Dr

Landesbeauftragter für Bremen und Leiter des Politischen Bildungsforums Bremen

ralf.altenhof@kas.de +49 421 163009-0 +49 421 163009-9
FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien dpa

Partner