Seminar

Industrieller und sozialer Wandel im Bereich Bitterfeld

Seminar zusammen mit dem Philologenverband Niedersachsen

Details

Das Kernland der Reformation erlebte im 19. Jh. einen gewaltigen industriellen Aufschwung. Neben dem traditionellen Kupferabbau und Maschinenbau sorgten riesige Braunkohlelager um Bitterfeld und Halle zusammen mit Kali und Steinsalzen für eine schnell wachsende Chemieindustrie. Mit der Planwirtschaft der DDR rutschte diese in die Bedeutungslosigkeit ab. Seit 1990 durchläuft Sachsen-Anhalt einen schwierigen Aufbauprozess. Die Produktivität stagniert seit 1997 bei 60 v. H. des westdeutschen Niveaus, fast jeder dritte Euro muss immer noch durch Transferzahlungen finanziert werden, die Arbeitslosigkeit ist doppelt so hoch wie im Bund - eine gewaltige Herausforderung für Wirtschaft und Politik.

Inhalte u. a.:

- politische Gespräche in Magdeburg

- Industriegebiet Leuna im Wandel

- Bitterfeld: "Bernstein und Braunkohle"

- Ferropolis

Unterbringung: Hotel Apart Halle

Beitrag: 175,- Euro EZ; 125,- Euro DZ

Hinweis: Anmeldung erforderlich

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bitterfeld, Magdeburg und Halle

Kontakt

Reinhard Wessel

Reinhard Wessel bild

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9