Buchpräsentation

KulTour für Bedürftige

Exkursion in das Haus Kreienhoop

Details

Am Donnerstag, den 23. Mai 2013, laden wir 50 sozial benachteiligte Bremerinnen und Bremer zu einer kulturellen Veranstaltung ein. Ziel der „KulTour für Bedürftige“ ist Haus Kreienhoop in Nartum, Lebens- und Schaffensraum des bekannten deutschen Schriftstellers Walter Kempowski. Als Gäste der Konrad-Adenauer-Stiftung erhalten die Teilnehmer Gelegenheit, sich eingehend mit dem Werk und der Person Kempowskis zu beschäftigen.

Kempowski wurde 1948 als junger Mann in der Sowjetischen Besatzungszone zu Unrecht zu 25 Jahren Zuchthaus verurteilt, von denen er acht Jahre in Bautzen absaß. Nach seiner Haftentlassung holte er sein Abitur nach und studierte in Göttingen Pädagogik. Ab 1960 lebte er mit seiner Frau Hildegard als Grundschullehrer und Schriftsteller in Norddeutschland. Bis zu seinem Tod im Jahre 2007 arbeitete er unermüdlich an seinen Buchprojekten, von denen einige wie „Tadellöser und Wolff“ und „Ein Kapitel für sich“ auch mit großem Erfolg verfilmt wurden.

In Nartum gibt es zunächst eine Einführung zur Biographie des Schriftstellers. Danach wird Hildegard Kempowski die Gäste im Haus Kreienhoop empfangen und aus dem Werk ihres Mannes lesen.

Teilen

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Haus Kreienhoop | Nartum

Referenten

Hildegard Kempowski
Kontakt

Dr. Ralf Altenhof

Dr

Landesbeauftragter für Bremen und Leiter des Politischen Bildungsforums Bremen

ralf.altenhof@kas.de +49 421 163009-0 +49 421 163009-9

Partner