Veranstaltungsberichte

Training von Journalisten in den drei Ziel-Regionen Rift Valley, Lower Eastern und Coast

In der Veranstaltungsreihe „Training von Journalisten in den Zielregionen Coast, Rift Valley und Lower Eastern“ galt es, in Form von Workshops mit Medienvertretern aus ausgewählten Counties, dem erheblichen Informationsdefizit bzgl. des Dezentralisierungsprozesses entgegenzuwirken.

Der Workshop fand in den drei Regionen in folgenden Zeiträumen statt:

  • Region Coast: 3.-4. Oktober 2016, Watamu
  • Region Lower Easter: 7.-8. Oktober 2016, Machakos
  • Region Rift Valley: 10.-11. Oktober 2016, Nakuru
Im Fokus der KAS-Maßnahmen stand deshalb die Wissensvermittlung in folgenden Bereichen:

  • Aufbau des föderalen Staatsaufbaus in Kenia
  • ethische Grundsätze im Journalismus
  • investigativer Journalismus
Es wurde demnach das Ziel verfolgt, die Medienvertreter zu befähigen, die Öffentlichkeit objektiv und umfangreich über den komplexen Devolution-Prozess aufzuklären. Die anwesenden Medienvertreter wurden sich über ihr Rollenverständnis in Bezug auf ihre Berichterstattung über dezentralisierungsrelevante Themen bewusst – dies beinhaltete auch die Art und Weise, wie man als Journalist objektiv seiner „watchdog-Funktion“ gerecht wird. Nur dies ermöglicht, dass politische Entscheidungsträger Rechenschaft ablegen und damit für ihr politisches Handeln zur Verantwortung gezogen werden können.