Die Politische Meinung

„Planet Hype“

Das Projekt des Designers Niels Schrader macht Internetphänomene sichtbar

Wer sich im Netz bewegt, wird diese Bilder kennen. Die Website des Projekts  dokumentiert – mittels einer algorithmengetriebenen Software – Hypes und Trends, die sich etwa über Google, Instagram oder Twitter explosionsartig verbreitet  haben: Pepe the Frog, die Ice Bucket Challenge, Je suis Charlie, #BringBackOurGirls, die Grumpy Cat, Black Lives Matter und so weiter.

Das Programm ordnet die millionenfach geteilten, modifizierten und kommentierten Bild- und Textbotschaften nach Ähnlichkeiten. Übersichtlichkeit ist dennoch nicht der prägende Eindruck dieses Foto-Pools, sondern das schrille und erdrückend überladene Erscheinungsbild einer Öffentlichkeit im digitalen Raum, die von einem unermesslich gesteigerten Wettlauf um Aufmerksamkeit beherrscht ist. Trash, Humor, Häme, Verschwörungstheorien, politische Hilferufe – alles nebeneinander, wohl auch in Konkurrenz zueinander.

Auf „Planet Hype“ ist eine neue Arena für den politischen Diskurs und  die Ausformulierung von Partizipation längst eröffnet. Wer wagt es, mit einer zeitgemäßen, aber gehaltvollen Kommunikation in diesen Ring zu gehen?

© Niels Schrader, planethype.minddesign.info
Design und Programmierung im Auftrag des MOTI, Programmierer Michał Ejdys

Teilen