Symposium

"Estland: Baltischer ‚Tiger’ der EU - Innovativer Partner Meckenburg-Vorpommerns"

Symposium zusammen mit der Botschaft Estlands, der IHK zu Schwerin und der Stadt Schwerin.

Details

Mit einem derzeit zweistelligen Wirtschaftswachstum zählt Estland zu den dynamischsten und zugleich auch erfolgreichsten Volkswirtschaften

in Europa. Seit 1992 verfolgt Estland eine liberale Wirtschaftspolitik, setzt auf eine

Flexibilisierung des Arbeitsmarktes und versucht die wirtschaftlichen Beziehungen zu Skandinavien

und zu anderen Staaten der Europäischen Union auszubauen. Haupthandelspartner sind

Finnland, die Russische Föderation, Schweden, Lettland und Deutschland. Zu Unternehmen

in Mecklenburg-Vorpommern bestehen vielfältige Kontakte.

Auch auf kommunal- und landespolitischer Ebene gibt es zwischen Estland und Mecklenburg-Vorpommern langjährige Verbindungen.

1993 vereinbarten die beiden Hauptstädte Schwerin und Tallinn eine Städtepartnerschaft.

Was ist das Geheimnis der innovativen WirtschaftskraftEstlands?

Wo steht Estland heute?

Wie können die Wirtschaftskontakte zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Estland ausgebaut werden?

Welche Entwicklungsmöglichkeiten bietet die Städtepartnerschaft zwischen

Schwerin und Tallinn?

Diese und weitere Fragen möchten wir in einem deutsch-estnischen Symposium diskutieren.

Die Veranstaltung wird simultan (deutsch/englisch) übersetzt.

Programm

15.00 Uhr

Eröffnung und Begrüßung der Gäste

Stephan Nolte - Stadtpräsident der Landeshauptstadt Schwerin

Dr. Silke Bremer - Leiterin der Konrad-Adenauer-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern

Grußwort der Landesregierung

Staatssekretär Christian Pegel - Chef der Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Estland – Partnerland Deutschlands

I.E. Dr. Kaja Tael - Botschafterin der Republik Estland

15.30 Uhr

Impulsvorträge: Innovatives Estland

Unternehmerischer Pioniergeist in Estland

Taavi Kotka - Regierung der Republik Estland, Leiter Informationstechnologien

Pause

Kleines Land mit großer Innovationskraft

Prof. Dr. Gunnar Prause - Professor of International Business TSEBA, Tallinn

University of Technology/Hochschule Wismar

16.50 Uhr

Podiumsdiskussion: Zukunftsperspektiven für Mecklenburg-Vorpommern und Estland

- Taavi Kotka

- Stephan Nolte

- Christian Pegel

- Prof. Dr. Gunnar Prause

- I.E. Dr. Kaja Tael

Moderation:

Jörg-Michael Schmidt - NDR Mecklenburg-Vorpommern, Redaktionsleiter Fernsehen

18.00 Uhr

Schlusswort: Wirtschaftsverflechtungen zwischen Estland und MV

Hans Thon - Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin

Organisatorische Hinweise

Veranstaltungsort

Rathaus am Markt, Demmlersaal

19055 Schwerin

Teilnahme

Der Eintritt ist frei.

Um eine formlose Anmeldung unter kas-schwerin@kas.de wird gebeten.

Kontakt

Dr. Silke Bremer - Konrad-Adenauer-Stiftung - T. 0385 555 7050

Veranstalter

Botschaft der Republik Estland, Hildebrandstraße 5, 10785 Berlin

Konrad-Adenauer-Stiftung M-V, Arsenalstaße 10, 19053 Schwerin, Telefon +49 385 555 7050, Fax +49 385 555 7059, kas-schwerin@kas.de, www.kas-schwerin.de

IHK zu Schwerin, Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin

Stadt Schwerin, Am Packhof 2 - 6, 19053 Schwerin


Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Rathaus Schwerin, Demmler Saal

Publikation

Partner an der Ostsee mit Potential: Estland und Mecklenburg-Vorpommern
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Silke Bremer

Dr

Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern und Leiterin des Politischen Bildungsforums Mecklenburg-Vorpommern

Silke.Bremer@kas.de +49 385 555705-0 +49 385 555705-9