Hans Furler

1904-1975, Deutschland

Der CDU-Politiker war in zahlreichen politischen Funktionen einer der Protagonisten des europäischen Aufbauwerks. Als langjähriger Bundestagsabgeordneter (1953 bis 1972) galt sein Engagement konsequent der europäischen Integration. Er gehörte von 1955 bis 1973 der Gemeinsamen Versammlung der EGKS an, von 1956 bis 1958 als ihr Präsident. In diesem Amt war Furler maßgeblich an der Umsetzung der Römischen Verträge beteiligt. Von 1960 bis 1962 übte er das Amt des Präsidenten des Europäischen Parlaments aus. Zu Furlers Verdiensten zählt, dass sich im europäischen Parlament die Fraktionen nicht nach Nationalität, sondern nach parteipolitischer Zugehörigkeit gruppieren. mehr...