EZB-Chef Mario Draghi kündigt in der Presse neue Eingriffe der EZB an, um Preisstabilität zu gewährleisten, auch wenn die Notenbank dabei zu unkonventionellen Mitteln greifen muss.

"Dies kann hin und wieder außergewöhnliche Maßnahmen erfordern. Diese, wenn nötig, zu ergreifen, ist unsere Verantwortung als Zentralbank für die Euro-Zone als Ganzes", sagte der EZB-Chef in "Die Zeit", am 29. August 2012. Der EZB-Rat will in seiner Sitzung am 6. September darüber entscheiden, wie die in Aussicht gestellten Anleihekäufe aussehen könnten.