Forum

Wir schaffen Frieden

Der Glaube in der Demokratie - eine Zeit der Herausforderungen

Die Konferenz und die begleitenden Debatten und Workshops befassen sich mit der Rolle von Kirchen und Religionen in einer pluralistischen und demokartischen Gesellschaft.

Details

Die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen organisiert zusammen mit dem Beauftragten für Bürgerrechte und der Konrad-Adenauer-Stiftung, so wie weiteren Partnern, eine Konferenz und Workshops im Konferenzzentrum des Polin-Museums, am Tag nach dem Internationalen Tag der Demokratie.
 

Programm

Plakat-Oben DE.jpg SONNTAG 15. SEPTEMBER

INTERNATIONALER TAG DER DEMOKRATIE
Eröffnungsgottesdienst - Evangelisch-Augsburgische (Lutherische) Dreifaltigkeitsgemeinde

10.30 Uhr

80. Jahrestag der Verbrennung der Dreifaltigkeitskirche (Małachowskiego Platz 1)

MONTAG 16. SEPTEMBER

09.00–10.30 Uhr
WORKSHOPS – POLIN MUSEUM
Wir schaffenFrieden, also unterscheiden wir zwischen Wahrheit und Unwahrheit (Helsinki
Foundation for Human Rights)
Wir schaffen Frieden, also können wir miteinander sprechen (Konrad-Adenauer-Stiftung)

11.00–12.30 Uhr
WORKSHOPS – POLIN-MUSEUM
Wir schaffen Frieden, also widersetzen wir uns dem Hass (Beauftragter für Bürgerrechte)
Wir schaffen Frieden, also nehmen wir die Armut nicht hin (Klub der katholischen Intelligenz)

12.30–19.00 Uhr
CONFERENCE – POLIN-MUSEUM

12.30–13.00 Uhr

Anmeldung der Teilnehmenden

13.00 Uhr
Begrüßung (Bf. Jerzy Samiec, Dr. hab. Adam Bodnar)

13.10 Uhr
Präsentation der Dokumente, deutscher Kontext (Pastor Markus Meckel,
Lukas David Meyer)

13.30 Uhr
Präsentation der Dokumente, polnischer Kontext (Pfr. Prof. Bogusław Milerski)

13.50 Uhr
technische Pause - Diskussionsteilnehmende nehmen Platz

14.00 Uhr
Debatte 1: KIRCHE (RELIGION) UND DEMOKRATIE – TRÄUME UND REALITÄT. WAS SOLL
SEIN UND WAS IST

Dr. Dominika Kozłowska (Znak)
Aleksander Smolar (Batory Stiftung)
Prof. Magdalena Środa (Universität Warschau)
Dr. hab. Jerzy Sojka (Christliche Theologische Akademie)
Dr. Piotr Kładoczny (Helsinki Stiftung für Menschenrechte)
Fragen aus dem Publikum / Moderator: Adam Szostkiewicz (Polityka)

15.45–16.45 Uhr Kaffeepause

16.45 Uhr
Debatte 2: FREIHEIT – GESCHENK ODER FLUCH FÜR GLÄUBIGE

Bf. Jerzy Samiec (Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen)
Primas Wojciech Polak (Römisch-Katholische Kirche)
Bf. Karin Johannesson (Schwedische Kirche)
Rabbi Małgorzata Kordowicz (Jüdische Glaubensgemeinschaft)
Mufti Tomasz Miśkiewicz (Muslimische Glaubensgemeinschaft)
Dr. Kishan Manocha (OSCE/ODIHR)
Fragen aus dem Publikum / Moderatoren: Dr. Hanna Machińska (Stellvertreterin des
Beauftragten für Bürgerrechte) / Pfr. Dr. Grzegorz Giemza (Polnischer Ökumenischer Rat)

18.30–19.00 Uhr
Zusammenfassung und Abschluss (Bf. Jerzy Samiec, Dr. hab. Adam Bodnar)

19.30 Uhr
Konzert in der Dreifaltigkeitskirche (Małachowskiego Platz 1)
 
Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Museum Polin, Warschau, ul. Mordechaja Anielewicza 6

Kontakt

Piotr Womela

Piotr Womela bild

Projektkoordinator

Piotr.Womela@kas.de +48 22 845-9332 +48 22 848-5437

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Polen