Veranstaltungen

Expertengespräch

Demokratie ist wichtig im globalen Gesundheitswesen

Diese Veranstaltung ist nur in englisch verfügbar. Bitte wechseln Sie die Sprachversion.

Expertengespräch

From Fake News to Deep Fakes

On the Threat of Deep Fakes to Democracy and Society
During recent years, the influence of fake-news and the manipulation of public and political perception through information and propaganda operations by non-state actors, such as terrorist and extremist groups as well as state actors has increasingly been discussed as a threat to political systems and various measures to counter this threat have been proposed.

Buchpräsentation

Von Humboldt bis heute – Lateinamerika als Partner im 21. Jahrhundert

Gespräch und Vorstellung Handbuch Lateinamerika

Diskussion

Europa-Rede

Die Europa-Rede ist eine jährlich wiederkehrende Veranstaltung unter Mitwirkung der höchsten Repräsentanten der Europäischen Union zur Zukunft Europas. Sie wird an einem Ort europäischen Schicksals gehalten, in Berlin, wo am 9. November 1989 mit dem Fall der Mauer das große, nun nicht mehr geteilte Europa möglich geworden ist.

Buchpräsentation

Belarussisch-Deutsche Beziehungen: vor 100 Jahren und heute

Eine Buchpräsentation und Podiumsdiskussion zur Geschichte und Zukunft der bilateralen Beziehungen
Über 100 Jahre liegen zurück seit der Ausrufung der sogenannten "Belarussischen Volksrepublik". Im Zuge des Zusammenbruchs der Imperien in Mittel- und Osteuropa während des Ersten Weltkriegs strebte auch Belarus nach staatlicher Eigenständigkeit. Doch bis heute ist in Deutschland das Wissen über diese komplexen geopolitischen Entwicklungen in Europas Osten während dieser "zukunftsträchtigen Zeit" eher spärlich. Das Buch „Die Beziehungen zwischen Deutschland und Belarus 1916 bis 1925“, welches erstmalig Archivmaterial des Auswärtigen Amtes zu diesem Thema auswertet, wirft nun ein Schlaglicht auf dieses Kapitel der Geschichte.

Diskussion

Internationale Akteure im Jemen-Krieg

Interessen, Einfluss und Wege zur Konfliktlösung
Seit über fünf Jahren tobt im Jemen ein Bürgerkrieg, der zehntausende Opfer forderte. Die Bevölkerung leidet unter Hunger und Epidemien. Welchen Beitrag kann Deutschland für die Konfliktlösung leisten?

Studien- und Informationsprogramm

Vorstellung der Studie „Zur Lage und den Perspektiven der Christen in Nord- und Nordostsyrien“

Eine Lösung des Syrien-Konflikts ist nicht in Sicht, auch wenn das Assad-Regime mittlerweile wieder mehr als die Hälfte Syriens kontrolliert. Der IS gilt als weitgehend geschlagen. Die Bevölkerung hat seit 2010 um rund 21 Prozent abgenommen, der Anteil der Christen um bis zu 78 Prozent. Große Teile von Nord- und Nordostsyrien werden von Kurden autokratisch kontrolliert, das Regime ist kaum präsent. Die Christen träumen mehrheit­lich von der Vorkriegssituation und stehen im Konflikt mit der kurdischen Verwaltung. Nur eine Minderheit unterstützt sie. Sorgen machen sich die Christen nun im Hinblick auf die Rahmen­bedingungen der geplanten Sicherheitszone in Nordsyrien.

Fachkonferenz

10. Hafis Menschenrechtsdialog Weimar

Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2019
In den Demokratien spielen zivilgesellschaftliche Menschenrechtsorganisationen eine wichtige Rolle. Autoritäre Entwicklungen und immer begrenztere politische Spielräume konterkarieren diese wichtige Arbeit in vielen Ländern jedoch zunehmend.

Veranstaltungsberichte

Mit dem Rücken an der Wand

von Elke Erlecke

Nigers Kampf gegen Armut, Terror, Migration
Der stellvertretende Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers besucht den Sahel.

Veranstaltungsberichte

Die Europäische Union vor aktuellen Herauforderungen – Der Beitrag des Gerichtshofes

12. Berliner Rechtspolitische Konferenz
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) leistet mit seinen Urteilen einen entscheidenden Beitrag zur Bewältigung aktueller Herausforderungen und prägt so die Rechtsentwicklung. Vertreter aus Rechtswissenschaft und -praxis, nicht zuletzt aus dem EuGH selbst, diskutieren auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung über die Bedeutung des Gerichtshofes für die Rechtsstaatlichkeit in Europa, die Ausformung einer Unionsbürgerschaft und den Schutz der Werte der Europäischen Union.

Veranstaltungsberichte

Bulgarischer Spitzenpolitiker über den Kampf gegen Wählerbeeinflussung im Internet

Vortrag in Berlin bei der Konrad-Adenauer-Stiftung
Am 12. Oktober 2017 besuchte Tsvetan Tsvetanov, ehemaliger Innenminister Bulgariens und derzeit Fraktionsvorsitzender der EVP-Partnerpartei GERB im bulgarischen Parlament, die Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin. In einem Vortrag vor einem interessierten Fachpublikum berichtete er über die Risiken der Wählerbeeinflussung im Internet und wie man sich in einer Demokratie dagegen wehren kann.

Veranstaltungsberichte

Tue Gutes und rede viel mehr darüber

SEECOM im Zeichen des West-Balkan EU-Beitritts
David McAllister hat in Berlin die SEECOM – die “South East Europe Government Communication Conference” eröffnet. Sie ist ein Forum für PR-Spezialisten von Regierungen, Parlamenten und anderen staatlichen Behörden in Südosteuropa. Regierungsmitglieder mehrerer Balkanstaaten, darunter Serbien und Montenegro, debattieren unter anderem über die Zukunft des Berlin-Prozesses, eine deutsche Initiative zur EU-Erweiterung. In diesem Jahr stand die Frage im Mittelpunkt, wie die gegenseitige Wahrnehmung zwischen Brüssel, Berlin und dem Balkan gestärkt werden kann.

Veranstaltungsberichte

New Windhoek Dialogue

von Christoph Plate

Konferenz der Mitte-Rechts-Parteien aus Afrika und Europa vor dem 5. AU-EU-Gipfel
Wie sich das Verhältnis zwischen Afrika und Europa durch die Flüchtlingskrise und den zunehmenden chinesischen Einfluss entwickelt, haben mehr als 50 Parlamentarier und Parteienvertreter aus Afrika und Europa beim New Windhoek Dialogue in der Elfenbeinküste diskutiert.

Veranstaltungsberichte

„Keine Alternative zum Dialog“

von Philipp Müller

Zukunft der transatlantischen Beziehungen
Stellv. Generalsekretär Gerhard Wahlers spricht mit Vertretern der Trump-Administration in Washington über gemeinsame außen- und sicherheitspolitischen Herausforderungen.

Veranstaltungsberichte

Europa auf dem Weg zur Sicherheitsunion

von Stefan Stahlberg

Wie die EU Terror bekämpft – und was sie von Australien lernen könnte
Vor einem Jahr schlug EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor, „ein Europa zu schaffen, das schützt, stärkt und verteidigt“. Gerade die terroristische Bedrohung könne auf europäischer Ebene teilweise besser bekämpft werden. Ein paar der wichtigsten Ziele sind: Rückkehrer stoppen, Radikalisierung verhindern, Terroristen bestrafen. Australiens Vorgehensweise liefert in diesem Zusammenhang interessante Anknüpfungspunkte.

Veranstaltungsberichte

Politische Lösungen im Jemen gesucht

Fachgespräch zur sozio-ökonomischen und humanitären Lage im Jemen
Im Jemen bahnt sich eine der schlimmsten humanitären Katastrophen an. Zudem wird das Land am Golf von Aden und Rotem Meer seit drei Jahren von einem Bürgerkrieg erschüttert. Die Truppen des seit 2012 amtierenden Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi und die Houthi-Rebellen stehen sich unversöhnlich gegenüber. Dies hat zur Folge, dass sich nun landesweit die Cholera ausbreitet. Mehr als 700.000 haben sich bereits infiziert.

Veranstaltungsberichte

Election-Bridge Asia im deutschen Bundestagswahlkampf

37 Prozent - so lautete das Ergebnis der CDU bei der Bundestagswahl im internen Tippspiel einer Gruppe von asiatischen Kampagnen-Experten, welche die letzten Tage des Wahlkampfs auf Einladung der KAS in Hamburg und Berlin beobachteten.

Veranstaltungsberichte

Politische Sprecher und Politikjournalisten aus Israel zu Besuch in Deutschland

Studien- und Dialogprogramm vom 13. - 19.09.2017 in Berlin und NRW
Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren dieser und vergangener Woche politische Sprecher und Politikjournalisten aus Israel zu Gast in Berlin und in Nordrhein-Westfalen.