Publikationen

Länderberichte

Griechenland im Wahlkampf - Ein Stimmungsbild

von Susanna Vogt, Jeroen Kohls

VOR DEN NEUWAHLEN ZUM GRIECHISCHEN PARLAMENT AM 25. JANUAR 2015
Die Mehrheit der Griechen hat sie nicht gewollt: die in gut einer Woche stattfindende, vorgezogene Parlamentswahl. Das Land steht abermals vor einer Richtungsentscheidung.

Einzeltitel

Politischer Extremismus in Griechenland

von Susanna Vogt, Jeroen Kohls

Zulauf am linken wie vor allem auch am rechten Rand
Die griechische Geschichte der jüngsten Vergangenheit ist von vielerlei Arten der Extreme geprägt: das Land mit der höchsten Staatsverschuldung Europas; das Land mit der höchsten Arbeitslosigkeit in der EU; die meisten Streiks und Protestkundgebungen; die meisten Angestellten im öffentlichen Sektor im OECD-Vergleich und andere Superlative mehr. Diese Kennzahlen aus dem Höhepunkt der Krise bilden den Kontext, in dem sich die neuesten politischen Entwicklungen abspielen: der Zulauf zu extremistischen Positionen – am linken wie vor allem auch am rechten Rand des politischen Spektrums.

Länderberichte

Stabilität trotz gestärkter Ränder

von Susanna Vogt, Iakovos Dimitriou

Griechenland nach den Europawahlen
Die inhaltlich rein innenpolitisch dominierten Europawahlen gehen in Griechenland mit einer Bestätigung der Regierungskoalition zu Ende – die jedoch durch den Sieg der linkradikalen SYRIZA einen empfindlichen Dämpfer erhält. Die Stabilisierung des Wählerzulaufs zur rechtsextremen Goldenen Morgenröte löst derweil Besorgnis aus.

Länderberichte

Doppelschlag: Griechenland vor Kommunal- und Europawahlen

von Susanna Vogt, Iakovos Dimitriou

Urnengang im Zeichen der Krise
Nach zwei dicht aufeinander folgenden Parlamentswahlgängen 2012 werden am 18. und 25. Mai die griechischen Wähler erneut an die Urnen gerufen. Die Verhältnisse im Land stehen derweil immer noch im Zeichen der Krise: Trotz verbesserter ökonomischer Kennzahlen bleibt die innenpolitische Lage angespannt.

Einzeltitel

EUlen nach Athen: Stereotype in der Finanzkrise

Der Einfluss medialer Krisenberichterstattung auf das Griechenlandbild der Deutschen
KAS Athen unterstützt ein Forschungsprojekt des Seminars für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Uni Erfurt: Sechs Studierende untersuchen anhand des Griechenlandbilds der Deutschen im Kontext der Finanzkrise inwiefern sich ein medienvermitteltes Auslandsbild beim Rezipienten wiederfindet.

Einzeltitel

Europa - Nein Danke?

von Karsten Grabow, Florian Hartleb

Studie zum Aufstieg rechts- und nationalpopulistischer Parteien in Europa
Rechtspopulistische Parteien haben in vielen Ländern Europas Zulauf. Das kürzlich gegründete Bündnis für die Europawahl von Marine Le Pen (Front National) und Geert Wilders (Partei der Freiheit) hat diese Entwicklung noch einmal unterstrichen. Auffallend ist, dass rechtspopulistische Parteien neben den bekannten einwanderungs- und fremdenfeindlichen Parolen zunehmend euroskeptische und antieuropäische Positionen artikulieren. Europaskepsis ist zwar kein neues Phänomen, aber die Wahlerfolge der EU-Gegner sind bemerkenswert.

Einzeltitel

ΥΠΟ ΠΙΕΣΗ

von Susanna Vogt

Η ΕΛΛΑΔΑ ΣΕ ΔΙΑΔΙΚΑΣΙΑ ΟΙΚΟΝΟΜΙΚΩΝ, ΠΟΛΙΤΙΚΩΝ ΚΑΙ ΚΟΙΝΩΝΙΚΩΝ ΜΕΤΑΡΡΥΘΜΙΣΕΩΝ
Η Ελλάδα βρίσκεται από το 2010 στην πιο σοβαρή οικονομική, πολιτική και κοινωνική κρίση της πρόσφατης ιστορίας της. Τα οικονομικά στοιχεία είναι ανησυχητικά: στο διάστημα των έξι χρόνων της κρίσης η χώρα έχει χάσει περισσότερο από το 25 τοις εκατό του ακαθάριστου εγχώριου προϊόντος της. Πάνω από το 27 τοις εκατό των Ελλήνων είναι άνεργοι – στις ηλικίες κάτω των 25 ετών η ανεργία έχει φτάσει πλέον σε ποσοστό άνω του 60 τοις εκατό. Την ίδια στιγμή, η "κοιτίδα της ευρωπαϊκής κρίσης χρέους" βρίσκεται προ σημαντικών δημοσιονομικών και διαρθρωτικών αναπροσαρμογών.

Länderberichte

Funkstillstand

von Susanna Vogt, Iakovos Dimitriou

Griechenland nach der Abschaltung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und vor einer Probe für die Dreiparteienkoalition
Athen, Dienstagabend 23 Uhr: Die Programme des Fernsehsenders ERT schalten auf schwarz, das Radio auf stumm. Nur wenige Stunden zuvor war die Entscheidung zur Schließung der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt gefallen. Ein drastischer Schritt im griechischen Reformprozess, der Entschlossenheit signalisiert – aber nicht ohne politische Risiken ist.

Einzeltitel

The Greek Economy under Reform

A Sisyphean task or a victorious way to Ithaka?
Greece faces an economic crisis that turns out to be one of the most severe over the last decades. The costs are significant and are illustrated on the strong negative impact on real economic activity. With a fiscal consolidation process underway, the Greek economy tries to implement quickly a wide range of reforms in almost all aspects of the economy. The aim is to support at the short term a restarting of the Greek economy and gradually a recovery of structural and cost competitiveness, while at a more long term to create the conditions and the mechanisms for a more sustainable growht model.

Einzeltitel

Perspectives For A Common Stability Culture In Europe

von Matthias Schäfer, David Gregosz

Meeting of Experts Organised by the Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin
The “euro crisis” has focused attention on the fact theeurozone countries are increasingly interdependentwhen it comes to economic growth, and it has servedto emphasise how, more than ever before, it is importantto ensure that every national economy can growat a similar rate.
Zeige 41 - 50 von 52 Ergebnissen.