Vortrag

Das Atomabkommen mit dem Iran und die Kernwaffenkontrolle

The Obama Legacy

Kaum ein Konflikt hat die Weltgemeinschaft über die letzten Jahre so sehr beschäftigt, wie der Streit um das iranische Atomprogramm.

Details

Nach über 13 Jahren zäher Verhandlungen wurde am 14. Juli 2015 mit der Unterzeichnung des Joint Comprehensive Plan of Action Geschichte geschrieben. Mit einer denkbar knappen Mehrheit hat US-Präsident Obama das „wichtigste außenpolitische Projekt“ seiner beiden Amtszeiten durch den US-Senat bekommen. Während Präsident Obama die "Abstimmung als ein Sieg für die Diplomatie, für die amerikanische nationale Sicherheit und für den Schutz und die Sicherheit in der Welt" bezeichnet, geht es für die Golf-Staaten um viel mehr als nur um die iranische Atombombe: Sie befürchten eine weitere Eskalation durch die Verschiebung des strategischen Kräftegleichgewichts in der gesamten Region.

Oliver Meier ist stellvertretender Forschungsgruppenleiter im Bereich Sicherheitspolitik für die Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin. Von 2005 bis 2013 arbeitete er als wissenschaftlicher Referent am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg. Er ist Experte für Massenvernichtungswaffen und Rüstungskontrolle.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Amerikazentrum Hamburg e. V.
Am Sandtorkai 48,
20457 Hamburg
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

Oliver Meier
Stiftung Wissenschaft und Politik
Kontakt

Andreas Michael Klein

Andreas Michael Klein bild

Leiter des Auslandsbüros Chile

Andreas.Klein@kas.de +56 22 234 20 89

Partner