Expertengespräch

Praxisbeispiele für die Zusammenarbeit in den Bereichen berufliche Bildung, Umwelt und Wirtschaftsförderung zwischen deutschen und französischen Städten und Gemeinden

Erkenntnisse aus aktuellen Studien zu Städte- und Gemeindepartnerschaften

Details

Innerhalb Europas haben sich bis heute ca. 20.000 Partnerschaften zwischen Kommunen herausgebildet, wobei Frankreich und Deutschland mit jeweils 6.000 grenzüberschreitenden Verbindungen quantitativ zu den aktivsten Ländern in Europa zählen.
In zwei qualitativen und quantitativen Studien haben sich die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und die Bertelsmann Stiftung mit diesen Partnerschaften beschäftigt. Dabei wird auch auf die Zukunftsfähigkeit dieser Verbindungen eingegangen. In empirischen Untersuchungen und Interviews zeigten sich Tendenzen zu gemeinsamen Projekten im Bereich Umweltschutz, Begegnungen mit wirtschaftlicher Ausrichtung und vor allem die Vermittlung von Praktikums- und Lehrstellen im Rahmen der dualen Ausbildung sowie der Nutzung von Online-Plattformen.
Die Verfasser der Studien werden mit kommunalen Praktikern und Vertretern der jungen Generation über die Erfahrungen, Umsetzungsmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven diskutieren.

Programm

19.00 Uhr Eröffnung und Einführung   

Dr. Claus-Michael Allmendinger, Präsident des Club d' Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale) e.V

 

19.10 Uhr Grußwort

Laurent Toulouse, Generalkonsul der Republik Frankreich in Hamburg und Schleswig-Holstein

 

19.20 Uhr Key Note I

Dr. Andreas Marchetti, Verfasser der Studie „Städte und Gemeindepartnerschaften“ der  Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Geschäftsführer der Politglott GmbH und Senior Fellow am Zentrum für Europäische Integrationsforschung (ZEI) der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

 

19.40 Uhr Key Note II

Dr. Nino Galetti, Organisator des Deutsch-Französischen Kommunalkongresses und Leiter des Auslandsbüros Frankreich der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

20.00 Uhr Key Note III

Stefan Lunte, Mitglied des Rates der Stadt Moulins und stv. Bürgermeister für nachhaltige Entwicklung, Denkmalpflege und den städtischen Haushalt



20.20 Uhr Diskussion mit

Céline Diebold, verantwortliche Managerin für die Studie „Städtepartnerschaften - den europäischen Bürgersinn stärken“ der Bertelsmann Stiftung und Projektmanagerin des Programms „Zukunft der Demokratie“ bei der Bertelsmann Stiftung

Lisa Möller, Geschäftsführerin des Deutsch-Französischen Jugendausschusses e.V.

Dr. Andreas Marchetti

Dr. Nino Galetti

Stefan Lunte

Moderation: Claire Fuchs, 2. Vorsitzende des Club d' Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale) e.V.

 

21.00 Uhr Zusammenfassung, Dank und Schlusswort

Dr. Karolina Vöge, Landesbeauftragte der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Hamburg

 

Anschl. Empfang

 

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein! Der Eintritt ist frei und Sie können gerne eine Begleitperson mitbringen. Wir bitten um verbindliche Anmeldung an kas-hamburg@kas.de bis zum 25.11.2019. Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung, dem Besuch bzw. mit der Teilnahme an der Bildungsveranstaltung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung oder Teilnahme zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen. Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an kas-hamburg@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.

Die Veranstaltung wird gefördert durch Zuwendungen der Bundesrepublik Deutschland und der Freien und Hansestadt Hamburg.
Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Politisches Bildungsforum Hamburg
HanseContor Esplanade Stephansplatz 2-6,
20354 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Céline Diebold
    • verantwortliche Managerin für die Studie „Städtepartnerschaften - den europäischen Bürgersinn stärken“ der Bertelsmann Stiftung und Projektmanagerin des Programms „Zukunft der Demokratie“ bei der Bertelsmann Stiftung
  • Claire Fuchs
    • 2. Vorsitzende des Club d' Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale) e.V.
  • Lisa Möller
    • Geschäftsführerin des Deutsch-Französischen Jugendausschusses e.V.
  • Dr. Karolina Vöge
    • Landesbeauftragte der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Hamburg
  • Dr. Claus-Michael Allmendinger
    • Präsident des Club d' Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale) e.V
  • Dr. Nino Galetti
    • Organisator des Deutsch-Französischen Kommunalkongresses und Leiter des Auslandsbüros Frankreich der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
  • Stefan Lunte
    • Mitglied des Rates der Stadt Moulins und stv. Bürgermeister für nachhaltige Entwicklung
    • Denkmalpflege und den städtischen Haushalt
  • Dr. Andreas Marchetti
    • Verfasser der Studie „Städte und Gemeindepartnerschaften“ der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
    • Geschäftsführer der Politglott GmbH und Senior Fellow am Zentrum für Europäische Integrationsforschung (ZEI) der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Laurent Toulouse
    • Generalkonsul der Republik Frankreich in Hamburg und Schleswig-Holstein
Kontakt

Dr. Karolina Vöge

Portrait

Landesbeauftragte für Hamburg und Leiterin des Politischen Bildungsforums Hamburg

Karolina.Voege@kas.de +49 40 2198508-1 +49 40 2198508-9
Kontakt

Anastasia Krafft

Anastasia Krafft

Wissenschaftliche Hilfskraft

anastasia.krafft@kas.de +49 40 2198508-3 +49 40 2198508-9
Frankreich-Deutschland © iStock/omersukrugoksu, DEVASHISH_RAWAT;

Partner