Reportajes internacionales

Kolumbien hat gewählt

de Stefan Jost

Uribe-Partei und Konservative Partei bauen ihre Positionen aus

Am 14. März waren rund 30 Millionen Kolumbianer aufgerufen, die 268 Mitglieder des Kongresses zu wählen. Nach dem Urteil des Verfassungsgerichts, das das Wiederwahlreferendum für verfassungswidrig erklärt und damit eine erneute Kandidatur von Staatspräsident Uribe unmöglich gemacht hatte, wurden diese Kongresswahlen als erstes Kräftemessen der Parteien vor den Präsidentschaftswahlen Ende Mai mit Spannung erwartet.

Gleichzeitig bestimmten die Konservative Partei und die Grüne Partei in öffentlichen Vorwahlen ihren Präsidentschaftskandidaten (es erfolgt ein separater Länderbericht). Zudem wurden erstmals die fünf Abgeordneten des Parlamentes der Andinen Gemeinschaft direkt gewählt.

Lesen Sie den ganzen Länderbericht inklusive der Wahlanalyse, indem Sie auf das PDF-Symbol oben klicken.

Compartir