Fachkonferenz
ausgebucht

25 Jahre deutsche Wiedervereinigung

Lehren für die koreanische Halbinsel

2015 gedenkt Deutschland der Wiedererlangung der Einheit der Nation vor 25 Jahren, während man auf der koreanischen Halbinsel auf mittlerweile schon 70 Jahre der leidvollen Teilung zurückblicken muss.

Details

Vor dem Hintergrund des in Südkorea und Deutschland mit unterschiedlicher Akzentsetzung geführten Wiedervereinigungsdiskurses widmet sich diese gemeinsame internationale Konferenz der Konrad-Adenauer-

Stiftung (KAS), des Research Council on Unification Policy of Korea Institute for National Unification (KINU-RCUP) und der Korean Society for Contemporary European Studies (KSCES) dem Thema „25 Jahre deutsche Wiedervereinigung – Lehren für die koreanische Halbinsel“. Dabei stehen Fragen einer zweckmäßigen gesamtgesellschaftlichen Vorbereitung

sowie der Beachtung epochaler wirtschaftlicher Implikationen des Vereinigungsprozesses ebenso im Zentrum von Analysen und Debatten wie Überlegungen, inwieweit der Prozess der Vertrauensbildung der europäischen Mächte modellhaft für Korea sein und wie sich die politische Sprache auf der Halbinsel im Kontext einer möglichen

Wiedervereinigung verändern könnte.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Seoul

Referenten

  • Christine Lieberknecht (Ministerpräsidentin a.D.)
    • Prof. Dr. Ulrich Blum (Universität Halle-Wittenberg)
      • Prof. Dr. Werner J. Patzelt (TU Dresden)
        • Dr. Gi-Woong Son
          • Dr. Ki-Young Sung (beide KINU)
        • Dr. Jong Yoon Doh (Jeju Peace Institute) u.a.

          Publikation

          25 Jahre deutsche Wiedervereinigung: Lehren für die koreanische Halbinsel
          Jetzt lesen
          Kontakt

          Dr. Norbert Eschborn

          Dr

          Designierter Leiter des künftigen Auslandsbüros Kanada

          Norbert.Eschborn@kas.de
          Gedenkjahr 2015 - 70 Jahre koreanische Teilung - 25 Jahre deutsche Einheit KAS Korea

          Partner

          Bereitgestellt von

          Auslandsbüro Korea