Events

Discussion

Das Konversation-Festival LAMPA

Zum mittlerweile vierten Mal ist das Auslandsbüro Riga der Konrad-Adenauer Stiftung Teil des LAMPA Festivals. Das Konversation Festival LAMPA lockt alljährlich über tausend Besucher aus ganz Europa nach Cēsis, Lettland, um über Politik, Kultur, Wirtschaft, Gesellschaft und Technologie zu diskutieren. In über 350 Veranstaltungen können die Besucher ihre persönlichen Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen austauschen und neue Eindrücke sammeln.

Discussion

Diskussion "Female Diplomacy. Women in Foreign Policy"

Die Diskussion basiert auf einer gleichnamigen Publikation von MdB Elisabeth Motschmann.

Lecture

"Ideological polarization in Baltic societies"

Die Studie untersucht die Einstellungen der baltischen Gesellschaften zu traditionellen und westlichen Werten, zur Nachhaltigkeit der baltischen Staaten als unabhängige Nationalstaaten, zu den Einwanderer, zu protektionistischer Politik und anderen Themen, die, wie die Erfahrung moderner Demokratien zeigt, als Grundlage der Polarisierung der Gesellschaft werden können.

Discussion

Rock gegen Panzer

Eine Diskussion über den Einfluss von Musik und deren Wirkung auf die Gesellschaft, ihre Ansichten und Ausdrucksweise; Musik als Widerstand gegen das bestehendes System.

Discussion

The power of truth

The panel discussion about the role of media in shaping social memory and national self-confidence; the impact of journalists on the development of historical events and the ability to inspire change. The power of truth during the Third Awakening and now.

Discussion

Filmprojekt „Tēvs Nakts“

Im Rahmen der Hundert-Jahre-Lettland Projekte hat das Riga-Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Filmprojekt zur Aufarbeitung der Geschichte Lettlands begleitet.

Book presentation

Lettland 1918-2018. Ein Jahrhundert Staatlichkeit

Buchpräsentation über das 100-jährige Jubiläum der lettischen Unabhängigkeitserklärung 1918
Diesen November feiert Lettland mit unzähligen Veranstaltungen und Festivitäten seine 100-jährige Unabhängigkeit. Das von deutschen und lettischen Forschern als Gemeinschaftsprojekt verfasste Buch „Lettland 1918-2018. Ein Jahrhundert Staatlichkeit“ wirft einen genauen Blick auf die Geschichte, Kultur, Wirtschaft und Politik seit der Unabhängigkeitserklärung des lettischen Volksrates 1918. Ein Verständnis der Höhen und Tiefen in Lettlands geschichtlicher Entwicklung ist essenziell, um auch das heutige Lettland zu verstehen. Bei der Präsentation stellen die Autoren Jan Kusber und Tilman Plath aus Deutschland und Ilgvars Misâns und Ivars Îjabs aus Lettland ihr Werk vor. Als Gastdozent spricht Egils Levits, lettischer Richter am Europäischen Gerichtshof.

Expert conference

„The Popular Front of Latvia for an Independent and Democratic Latvia. The 30th anniversary of the Popular Front”

International conference on the occasion of the 30th anniversary of Latvia’s Popular Front and its importance in national history

Event Reports

EU-Russia Relations in 2010

by Andreas Michael Klein

TRENDS AND PERSPECTIVES IN THE NEIGHBOURHOOD POLICY
Assessments of the recent EU–Russia summit 2009 in Stockholm differ. Most experts see it as a new beginning for the EU–Russia relations – not so much because of the substantial progress achieved in some areas, but because is signalled a change towards a constructive mood in the relationship. While until recently, the parties lacked mutually acceptable positions on important issues, they now seem ready to work on important initiatives. The Summit showed that the EU has decided in favour of inclusion instead of sanctioning Russia. In return, Russia is abandoning its self-isolationist policies.

Event Reports

Newsletter No.2

by Andreas Michael Klein, Katrin Ridder-Strolis

Adventure Sphere Europe
The project “Adventure Sphere Europe”, launched in October 2009, enters the second phase. Twenty experts of teachingmethodology and European issues from Latvia, Estonia and Germany joined the project in order to develop a training handbook on European civic education for high-school teachers and civic education trainers in Latvia and Estonia.

Event Reports

EU-Russia Relations

by Andreas Michael Klein

The Baltic Agenda 2010
In December 2009, the Konrad-Adenauer-Stiftung and the policy centre EuroCivitas, with the support of the Finnish Institute of International Affairs, held an expert workshop on the state of EU-Russia relations titled "The Baltic Agenda 2010". The participants were asked to assess the agenda and challenges for the EU-Russia relations in 2010 and to address the main topics from the perspective of the Baltic region. The summary reflects the ideas and view expressed during the workshop under the Chatham House rule.

Event Reports

Latvian Minister of Education Tatjana Koke launches project “Adventure Sphere Europe”

On October 2nd, 2009, the EU financed project “Adventure Sphere Europe” was launched at a kick-off conference in Riga by the implementing organizations, the German Konrad-Adenauer-Stiftung, the Faculty of Pedagogy and Psychology of the University of Latvia and the Estonian Jaan Tönisson Institute. The Latvian Minister of Education, Professor Tatjana Koķe, and Kalle Küttis, the Estonian Deputy Secretary General for General and Vocational Education welcomed the initiative underlining the importance of European political education.

Event Reports

Zwanzig Jahre nach dem Mauerfall

by Andreas Michael Klein

Erinnerungspolitik und Demokratieentwicklung in Europa
Zum Jubiläumsjahr 20 Jahre Mauerfall führte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Universität Lettlands und dem Baltisch-Deutschen Hochschulkontor eine internationale Tagung zur Erinnerungskultur und Demokratisierung in Europa durch. Die Konferenz vom 10.-12.09. in Riga stellte den Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltungsreihe zum Gedenken an das Annus Mirabilis 1989 dar. Wissenschaftler aus Europa und den USA, Historiker und Zeitzeugen präsentierten ihre Forschungsarbeiten, führten Diskussionen und ermöglichten es der Öffentlichkeit, sich an den Diskursen zu beteiligen.

Event Reports

Die Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur als europäische Aufgabe

by Andreas Michael Klein

Anlässlich des 20. Jahrestages der Freiheitsbewegungen in Estland, Lettland und Litauen sowie des Falls der Berliner Mauer im kommenden Jahr greift die Konrad-Adenauer-Stiftung in den Baltischen Ländern die Genese und die Folgen der kommunistischen Diktatur(en) in Europa in einer neuen Veranstaltungsreihe auf. An den Auftaktveranstaltungen in Riga und Tallinn am 24. April und 25. April nahmen neben der lettischen Parlamentsabgeordneten und Buchautorin Sandra Kalniete und dem estnischen Europaabgeordneten Tunne Kelam der Historiker und Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen Dr. Hubertus Knabe teil.

Event Reports

Lettland – Russland: eine schwierige Beziehung!

by Andreas Michael Klein, Martin Fiedler

„Die Beziehungen zwischen Lettland und Russland nach den Präsidentschaftswahlen in Russland“ standen im Zentrum eines Treffens von Experten aus Russland und Lettland, zu dem die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Centre for East European Political Studies am 12. April 2008 nach Riga eingeladen hatte. Drei Themenbereiche standen im Fokus der Diskussion: das generelle politische Verhältnis zwischen Lettland und Russland, die Kooperation der beiden Staaten auf dem Energiesektor und der Einfluss der russischen Außenpolitik auf dem ethnischem Integrationsprozess in Lettland.

Event Reports

Zur aktuellen Entwicklung in Estland

Vortrag von Mart Laar
Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung kam der ehem. estnische Ministerpräsident Mart Laar am 25. Januar nach Riga und hielt einen Vortrag über die politische und wirtschaftliche Lage und Zukunft seines Landes.