Veranstaltungen

Vortrag

Von der Bonner zur Berliner Republik

Zu den Folgen der Wiedervereinigung gehörte der heftig diskutierte Hauptstadtbeschluss sowie der darauf folgende Umzug grosser Teile der Bundesregierung vom beschaulichen Bonn in die Großstadt Berlin.

Vortrag

"Mir ist nicht bang um Deutschlands Einheit"

Weder Größenwahn noch Kleinmut
Diskutieren Sie mit dem Journalisten, Buchautoren und langjährigem Hauptstadt-korrespondenten der FAZ und Chefredakteur des Bonner General-Anzeigers, Dr. Helmut Herles, über Deutschlands Verfasstheit 18 Jahre nach der Wiedervereinigung.

Gespräch

Message Matters vs. Money Matters:

An insider view on the Huckabee campaign
The Konrad Adenauer Foundation is inviting you to discuss the “Huckabee phenomena” with the candidate’s Communications Director, Kirsten Fedewa, who helped her client gain national recognition solely through the use of earned media.

Diskussion

Die Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur als europäische Aufgabe

Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren Fachleute aus Deutschland und Lettland die Auseinandersetzung mit der kommunistischen Diktaturherrschaft als zentrale Aufgabe von Politik und Wissenschaft in Europa.

Gespräch

Die NATO vor veränderten Aufgaben

Perspektiven nach dem Gipfel von Bukarest
Auf dem Gipfeltreffen in Bukarest sollen u.a. die NATO-Einsätze sowie die Beziehungen zur EU und zu Russland thematisiert werden. Im Rahmen eines Luncheons wollen wir mit namhaften Vertretern über die zukünftige Rolle der NATO sprechen

Seminar

Die lettisch-russischen Beziehungen nach der Präsidentschaftswahl in Russland

Im Rahmen eines Seminars sollen die Folgen der russischen Präsidentschaftswahl sowie deren unmittelbaren Einfluss auf die zukünftigen Beziehungen zu Lettland thematisiert und diskutiert werden.

Kongress

Good Governance and Prosperity

Europäische Erfahrungen aus Lettischer Sicht
Das KAS Auslandsbüro Baltische Länder in Riga lädt zu einer Konferenz ein, um mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft über gute Regierungsführung sowie europäische Wohlfahrtssysteme zu diskutieren.

Kongress

EU-Learning: Demokratie durch die Wirkung des Rechts

Symposium anläßlich des 4. Jahrestages der EU-Mitgliedschaft Lettlands
Das KAS-Büro in Riga veranstaltet zusammen mit der RGSL eine Konferenz zum Thema "EU-Learning: Demokratie durch die Wirkung des Rechts", bei der namhafte Rechtsgelehrte aus dem In- und Ausland Lettlands Beitrag zur Entwicklung der EU beleuchten.

Veranstaltungsberichte

The Riga Conference 2019

The Rīga Conference is an annual meeting of regional and international experts in foreign policy and defence, academics, journalists, and business representatives, promoting the discussion and assessment of issues affecting the transatlantic community. Convening in the Latvian capital since 2006, the conference has become a recognized annual tradition in the region. At this year’s conference, amongst other things, the EU role in rise of geoeconomics, security challenges in the information age and hybrid warfare, transatlantic relationship as a critical axis of global stability, relations between Russia and the West as well as prospects of Eastern Partnership countries were discussed. It took place in the National Library of Latvia with approximately 650 participants. Guests were inter alia the President of Latvia Egils Levits, Minister of Foreign Affairs of the Republic of Latvia Edgars Rinkēvičs, Federal Ministry of Defence of Germany Annegret Kramp-Karrenbauer and various international participants. The Konrad-Adenauer-Stiftung was one of the partners of this event.

Veranstaltungsberichte

„Europe – Mission for our common future“ - 25 Jahre Konrad-Adenauer-Stiftung in den Baltischen Staaten

Am 27. September 2018 wurde in Riga das 25-jährige Jubiläum der Konrad-Adenauer-Stiftung in den Baltischen Staaten im Beisein von rund 150 geladener Gäste gefeiert.

Veranstaltungsberichte

"The Rise of Populism: Lessons for the European Union and the United States of America"

von Carolin Poppe

Buchpräsentation
Die Artikelsammlung "The Rise of Populism: Lessons for the European Union and the United States of America" ist eine Zusammenarbeit von Forschern aus Lettland, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Griechenland und den USA.

Veranstaltungsberichte

Grundlegende Aspekte der deutschen Außenpolitik

von Carolin Poppe

Vortrag und Roundtable Diskussion
Ein Treffen von politischen Experten aus Lettland mit Knut Abraham, Bundeskanzleramt Referatsleiter 212 Mittel-, Südost- und Osteuropa, Südkaukasus, Zentralasien.

Veranstaltungsberichte

Filmvorführung Nemtsov

von Elisabeth Bauer, Carolin Poppe

Filmvorführung mit anschließender Diskussion
Am 29.09.17 wurde auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Latvian Transatlantic Organisation sowie dem Centre for East European Studies der Film „Nemtsov“ mit anschließender Diskussion gezeigt.

Veranstaltungsberichte

Bundestagswahl 2017 in Riga

von Elisabeth Bauer, Carolin Poppe

Am 24.09.2017 luden die deutsche Botschaft gemeinsam mit dem Goethe Institut und der Konrad- Adenauer-Stiftung in die Räumlichkeiten des Goethe Instituts Riga zu einem gemeinsamen Wahlabend mit Live- Übertragung ein. Unter den Gästen waren u.a. die ehemalige lettische Botschafterin in Deutschland, Elita Kuzma, der niederländische Botschafter, die französische Botschafterin sowie der irische Botschafter.

Veranstaltungsberichte

LAMPA Festival – Wahlen in Europa

von Greta Koch, Agnese Kubliņa

Diskussion über Wahlergebnisse, extreme Parteien und Populismus
Das LAMPA „Festival des Gesprächs“ findet seit 2015 in der lettischen Kleinstadt Celsis statt und feiert Demokratie, Nachhaltigkeit und Vielfalt. Ziel des Festes ist es, Bürgern einen Anreiz zu bieten, sich politisch und gesellschaftlich zu informieren und engagieren. So sollen Diskussionen, Kunst und Theater zu mehr Verständnis von politisch komplexen Themen führen und politische Eliten und interessierte Bürger zusammenbringen.

Veranstaltungsberichte

Die neue NATO

von Greta Koch

Zukunftsperspektiven einer Verteidigungsgemeinschaft in unberechenbaren Zeiten
Die Ukraine Krise, Terrorismus und ein neuer US Präsident – viele Ereignisse der letzten Jahre führten dazu, dass sich die NATO auf ihre ursprüngliche Aufgabe zurückbesinnen musste: die gemeinsame Verteidigung des Westens. Auch Lettland ist vor diesen Veränderungen nicht verschont geblieben. Besonders die aggressive Politik Russlands verschärfte die Sicherheitssituation des Baltikums.

Veranstaltungsberichte

Wohin steuert uns die Social Memory?

von Agnese Kubliņa

Social Memory Monitoring 2017
Am 08. Mai 2017 wurde die Umfrage „Social Memory 2017“ vorgestellt. In dieser fortwährenden Umfrage zum Thema soziale Erinnerung wurden insgesamt 1005 Personen befragt. Die erhobenen Daten wurden anschließend mit den Daten der vorherigen Studien verglichen, um einen umfassenden Einblick in die lettische Erinnerungskultur zu erhalten.

Veranstaltungsberichte

„Neutralität ist im Konfliktfall keine Option“

Über die angespannte Sicherheitslage im Nordbaltikum diskutierten Experten in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin
Russische Militärübungen, Angriffssimulationen und Truppenmassierungen lassen die baltischen Staaten aufhorchen. Sie befürchten, der große Nachbar könnte die NATO in ihrer Region testen. Zugleich scheinen die USA unter Präsident Trump ein wenig verlässlicher Sicherheitsgarant im Ostseeraum. Bei einer Fachkonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin äußerten Experten aus Estland, Litauen, Schweden und Dänemark ihre Sorgen – und wie sie den Herausforderungen begegnen wollen.
Zeige 1 - 10 von 59 Ergebnissen.