Event Reports

Wohin steuert uns die Social Memory?

by Agnese Kubliņa

Social Memory Monitoring 2017

Am 08. Mai 2017 wurde die Umfrage „Social Memory 2017“ vorgestellt. In dieser fortwährenden Umfrage zum Thema soziale Erinnerung wurden insgesamt 1005 Personen befragt. Die erhobenen Daten wurden anschließend mit den Daten der vorherigen Studien verglichen, um einen umfassenden Einblick in die lettische Erinnerungskultur zu erhalten.

Das Social Memory Research Centre hat zuletzt 2013 einen Bericht über die Erinnerungskultur in Lettland veröffentlicht. Dieser Bericht basiert auf die umfassenden Umfragedaten zur Einstellung der Einwohner gegenüber historischen Ereignissen - beginnend mit der Proklamation der Republik Lettlands in 1918 und bis zum Zusammensturz der UdSSR.

Seit der Veröffentlichung haben sich sowohl externe, als auch interne Zustände, in Bezug zur sozialen Erinnerung, enorm verändert. So wurden mehrere historische Ereignisse in die Studie inkludiert. Zudem wurde versucht, die lettische Geschichte durch eine ethnozentristische Perspektive zu hinterfragen. Hiermit beschäftigt sich ausschließlich der zweite Teil der Publikation. Dieser Teil befasst sich nicht nur mit der Darstellung der empirischen Daten, sondern stellt zudem die Dynamik und Differenzierung der lettischen sozialen Erinnerung in einer Zeitspanne heraus.

Der Bericht wurde von zwei Forschern erstellt - Dr. Mārtiņš Kaprāns und Andris Saulītis. Beide können bereits, durch ihre beeindruckenden beruflichen Werdegänge, Erfahrung mit Forschungen zur sozialen Erinnerungskultur vorweisen. Weiterhin besitzen sie Kenntnisse, um solch schwierige Umfragen, auf voraussichtliche und signifikante Effekte, zu analysieren.

Die Wissenschaftler haben ihre Forschung nicht nur auf die zwei genannten Begutachtungen eingeschränkt, sondern haben auch Daten der vorherigen Studien, beginnend mit 2004, in ihren Bericht integriert. Auch wenn die Publikation eine Annäherung identifizieren konnte, bestehen weiterhin sehr umstrittene Episoden in der Geschichte Lettlands (z.B. WWII, UdSSR), die sich in der lettischen Erinnerungskultur widerspiegeln. Wie auch die änderbaren Meinungen bezüglich Denkmäler, sowie Transformation der Gewohnheiten bezüglich Feiertagen und Volkstrauertagen seit mehr als 10 Jahren.

Als einer der wenigen langfristigen Projekte in Lettland, ist dies ein wichtiger Beitrag für die lettische Gesellschaft. Es werden nicht nur wertvolle Informationen zum Thema soziale Erinnerung mit Interessierten geteilt, sondern es ist zudem ein bedeutsamer Beitrag für die künftige Politik in Lettland. Die Publikation bietet unabhängige Daten für die neue Integrationspolitik von Lettland für 2019-2025. Solch ausführliche und umfangreiche Daten und Analyse zeigen, wie interne und externe Faktoren die Integration in Lettland in den letzten Jahrzehnten beeinflusst haben.

Die Publikation finden Sie hier:

https://www.academia.edu/32932266/Latvijas_soci%C4%81l%C4%81s_atmi%C5%86as_monitorings_2017

Medienresonanz:

http://www.lsm.lv/lv/raksts/latvija/zinas/petnieks-sabiedriba-paradijies-nogurums-no-aziotazas-ap-16.-martu.a227961/

http://www.lsm.lv/raksts/arpus-etera/infografikas/petijums-iedzivotaji-kluvusi-iecietigaki-pret-atskirigu-vestures-interpretaciju.a235750/

http://www.delfi.lv/news/national/politics/infografikas-vai-latvija-velas-padomju-laiku-atgriesanos-un-atbalsta-uzvaras-dienu.d?id=48809613

LTV: https://www.youtube.com/watch?v=HEM_cCyIUh4

TV3: http://skaties.lv/zinas/latvija/sabiedriba/petijums-par-vestures-interpretaciju-20-latvijas-krievu-attaisno-deportacijas/

PBK: http://www.1tv.lv/news/11647-issledovanie-monitoring-socialnoy-pamyati.html

http://www.lsm.lv/raksts/zinas/latvija/mazinas-radikalu-viedoklu-nozime-par-otro-pasaules-karu.a235727/

http://nra.lv/latvija/209166-nra-peta-kapec-krievvalodigie-izvairas-atbildet-uz-jautajumiem-par-latvijas-okupaciju.htm

https://www.diena.lv/raksts/latvija/zinas/postpadomju-nostalgija-mirst-14171599

LR4: http://lr4.lsm.lv/lv/raksts/izklasta/socialnaja-pamjat-kak-menjaetsja-vosprijatie-9-maja.a85953/

Share

Social Memory Andris Saulitis
Martins Kaprans
Teilnehmer bei Presentation von Social Memory