Veranstaltungsberichte

Bundesministerin der Verteidigung besucht Mongolei

Ursula von der Leyen in Ulaanbaatar
Ursula von der Leyen, die deutsche Bundesministerin der Verteidigung, hat am Wochenende politische Gespräche in der Mongolei geführt.

In der Nähe der mongolischen Hauptstadt besuchte die Bundesministerin am Samstag das Trainingszentrum für Friedenseinsätze, wo die Bundeswehr mongolische Soldaten für den Einsatz in Afghanistan ausbildet. Anschließend informierte sich Ministerin von der Leyen in einer Diskussionsrunde mit den Vertretern deutscher Einrichtungen über die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Herausforderungen der Mongolei sowie die Perspektiven zur weiteren Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit.

Neben Stiftungsvertretern nahmen an dem von Botschafter Stefan Duppel moderierten Termin auch der Leiter des Goethe-Instituts Mongolei sowie der Vorstandsvorsitzende des deutsch-mongolischen Unternehmerverbandes (DMUV)teil.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können