Vortrag

„Was ist des Deutschen Vaterland ...?"

25 Jahre nach der Wiedervereinigung: Immer noch geteilt?

25 Jahre nach der Wiedervereinigung blicken wir heutestolz auf den Wiederaufbau der Neuen Länder sowieeine aktive Bürgergesellschaft, die sich im Ehrenamt,in Vereinen und Parteien für unsere Demokratieund das Gemeinwohl engagiert.

Details

Die Konrad-Adenauer-Stiftung würdigt in einer eigenen

bundesweiten Veranstaltungsreihe „25 Jahre Wiedervereinigung

– 25 Jahre freiheitliche Demokratie”

die erbrachten Leistungen, in dem sie Rückschau hält

auf die geschichtlichen Ereignisse und den Transformationsprozess,

aber auch analysiert, was das Geleistete für die Zukunft bedeutet.

Mit Eberhard Diepgen (Jahrgang 1941) haben wir einen Zeitzeugen und Mitgestalter in wichtigen Jahren der Veränderung zu Gast. Diepgen war insgesamt 15 Jahre und fünf Monate Regierender Bürgermeister und somit der dienstälteste Regierende Bürgermeister der Stadtgeschichte Berlins (1984-1989, 1991-2001). Er zieht eine Bilanz nach 25 Jahren Wiedervereinigung, beschreibt Trennendes und Einendes aus seiner Beobachtung und gibt einen Ausblick auf die Zukunft.

Gegen 20.00 Uhr laden wir Sie zu einem Umtrunk, Imbiss und weiteren Gesprächen untereinander ein.

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich per

Mail kas-niedersachsen@kas.de oder telefonisch

namentlich mit Adresse bis Mittwoch, 2. September 2015, an.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Amtshof Großburgwedel
Auf dem Amtshof 8,
30938 Burgwedel
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Eberhard Diepgen
    • Regierender Bürgermeister von Berlin a.D.
  • Rainer Fredermann MdL
    • Mitglied des Nds. Landtages

Publikation

Eberhard Diepgen vor über 400 Zuhörern in Bückeburg und Großburgwedel: Rückblick auf 25 Jahre Wiedervereinigung
Jetzt lesen
Kontakt

Jörg Jäger

Eberhard Diepgen, Regierender Bürgermeister a. D. Eberhard Diepgen
Logo 25 Jahre Deutsche Einheit KAS