Lesung

Bedrohter Alltag.Opposition in der DDR

Lesung und Gespräch mit dem Zeitzeugen Dietmar Linke anlässlich des Tages der Deutschen Einheit

Details

Dietmar Linke Dietmar Linke
Dietmar Linke
Dietmar Linke wird am 02. Oktober im Museum Lüneburg aus seinem Buch "Bedrohter Alltag. Als Pfarrer im Fokus des MfS" lesen. Der Autor nimmt uns mit in sein Leben als Pfarrer, der in der DDR sein Amt nicht nur "verwalten", sondern den Freiraum Kirche erlebbar machen wollte. Er und seine Frau engagierten sich in verschiedenen Friedensgruppen und gerieten in den Blick der Staatssicherheit. Dietmar Linke dokumentiert am Beispiel seiner Geschichte und der seiner Frau, wie das MfS, selbst nach ihrer Ausbürgerung nach West-Berlin, das Geschehen zu lenken versuchte.
 

Programm

Eröffnung und Begrüßung:

Peter Dietrich
Konrad-Adenauer-Stiftung

Lesung:

„Bedrohter Alltag. Als Pfarrer im Fokus des MfS“
Der Theologe und Autor Dietmar Linke erzählt von seinen Erfahrungen in der DDR                               

Anschließend Gespräch mit dem Publikum geführt von Joachim Woltmann








 

Teilen

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Museum Lüneburg
Willy-Brandt-Straße 1,
21335 Lüneburg
Deutschland
Zur Webseite

Referenten

Dietmar Linke
Kontakt

Brigitta Triebel

Brigitta Triebel Portrait KAS

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

brigitta.triebel@kas.de